FHM-Delegation in Aschgabat/Turkmenistan

Die FHM hat ihre universitären Kontakte nach Zentralasien diese Woche auf einem internationalen Workshop in Aschgabat/Turkmenistan vertieft und gefestigt. Im dreitägigen Workshop wurden u.a. E-Learning-Konzepte von fünf verschiedenen Hochschulen diskutiert und optimiert. Beachtung fand das Treffen auch beim Konsul der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Turkmenistan, der bei einem Treffen die Bedeutung hochschulischer Kontakte unterstrich.    

Independence-Monument, FHM-Professor Stefan Bieletzke (3 v.r.) und Projektleiterin Olga Zubikova (4. v.l) vor dem turkmenischen Independence-Monument mit dem Vertreter des Kreises Lippe Thomas Hegerbekermeier (3.v.l.) und dem deutschen Konsul Wolfgang Eminger (6.v.r.)

Dialog am Independence-Monument: FHM-Professor Bieletzke (rechts) im Gespräch mit dem Konsul der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Turkmenistan W.H.Eminger