FHM Bielefeld erneut Gastgeber für das Economic Summer Camp

Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld war in der vergangenen Woche zum sechsten Mal Gastgeber für das Economic Summer Camp. Der einwöchige Workshop des Bielefelder Vereins Gildenhaus e.V. wird jährlich zusammen mit diversen Partnern für 20 ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus der Region OWL veranstaltet. Mit einem Mix aus Theorie, Praxis und Freizeit wird im Economic Summer Camp ökonomisches Wissen vermittelt und soll zur Vorbereitung auf die Zeit nach dem Schulabschluss hilfreich sein.

Die FHM organisierte für die 15- bis 18-jährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Vorlesungen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre (bei Prof. Dr. von der Heyden) und Unternehmensgründung/Unternehmensführung (bei  Prof. Seel) sowie einen Workshop zur Kompetenzanalyse (bei Prof. Dr. Niemeier). Zum Abschluss des Camps fand ein Karrieretag mit den Personalleitern der Goldbeck GmbH und der Stadtwerke Bielefeld GmbH auf dem Programm. Volker Wilde (Geschäftsbereichsleiter Personal und zentrale Dienste der Stadtwerke Bielefeld Gruppe) und Jürgen Eggers (Personalleiter Goldbeck GmbH) erlaubten einen Blick hinter die Kulissen einer Personalabteilung: Mit welchen Qualifikationen beispielsweise können junge Bewerber bei einem Ausbildungsplatz punkten? Oder wie läuft ein Assessment Center ab?

Letztere Frage wurde in einem simulierten Mini-Assessment Center beantwortet. Aufgeteilt in zwei Gruppen, sollten die Schüler gemeinsam eine Schutzhülle für einen mit Wasser gefüllten Luftballon konstruieren, so dass dieser bei einem Fall aus fünf Metern Höhe nicht kaputt geht.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Patrick Lentz (FHM), Regine Westerfeld (Gildenhaus), Volker Wilde (Stadtwerke Bielefeld), Jürgen Eggers (Goldbeck)