FHM beim internationalen Projektmeeting von „EURDIQ“ in Moskau

Das internationale Erasmus+ Projekt „EURDIQ“ dient zum Transfer europäischer Bildungsstandards im Bereich Tourismus für das russische und kirgisische Bildungssystem. Hierfür reisten die beiden FHM-Mitarbeiter Dipl.-Kffr. Marianna Gevorski und Pia Winkler M.A. vom 08.-12.03.2017 nach Moskau, um mit den insgesamt 16 Partnern den bisherigen Projektverlauf und die weiteren Aktivitäten zu besprechen.

Im Fokus des ersten Projekttages standen Präsentationen der lettischen und russischen Partner, die sich mit den beruflichen Qualifikationsstandards im Tourismus beschäftigten. Olga Subanova, eine der Gastgeberinnen der Financial University under the Government of the Russian Federation, beleuchtete die Kriterien der Evaluation und Standards der Bildung im Hinblick auf die Professionalisierung der Alumni. Irina Makovskaya von der Don-State-Technical University reflektierte anschließend die beruflichen Standards der Tourismus-Industrie in Russland. Diese Vorträge, wie auch die bisherigen Projektanalysen dienen zur Bedarfsanalyse Russlands und Kirgistans. So soll im Endergebnis ein Master-Studiengang bedarfsgerecht für die Tourismus-Industrie in den beiden Ländern entwickelt werden.

Dazu schlossen sich auch am zweiten Projekttag, dem 10.03.2017, die Präsentation von Praxis-Experten an. Vertreter der Russian National Association of Informational and Tourism Organization (NAITO) und des Russian National Congress Bureau Projects gaben Einblicke in die russische Tourismus-Struktur. Im Anschluss konnten die EU-Experten aus Deutschland, Zypern und Großbritannien durch Reflektion des eigenen Bildungssektors wertvolle Hinweise für die weitere Anpassung und Adaptation der bisherigen Erkenntnisse geben.

Der Öffentlichkeit wurden diese Ergebnisse dann am Samstag, 11.03.2017, auf der Intourmarket präsentiert. Die Intourmarket ist die Internationale Tourismus Messe Russlands, auf der alle wichtigen Akteure der Praxis zusammenkommen. Sie gleicht damit der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin, die zeitgleich stattfand.

Im Mai sollen nun Lehrer aus den verschiedenen russischen und kirgisischen Universitäten einen Aufbaukurs zur Studiengangsentwicklung bekommen. Dafür wird ein Treffen in Zypern organisiert, dass von den europäischen Projektpartnern fundiert und gestaltet wird. Die FHM wird hier einen Workshop zur Kompetenzentwicklung entwickeln.