FHM-Absolvent Alexander Gautsche erfolgreich in der VW-Standortkommunikation

Während meines Studiums zum Bachelor of Arts in Medienkommunikation & Journalismus an der FHM Köln war für mich klar, dass meine Zukunft dem investigativen Journalismus gehört. Doch wie so oft, schreibt das Leben seine eigenen Geschichten. Gern erinnere ich mich an die Praxisphase im Studium zurück. In der Redaktion für das ARD-Kinderfernsehen bei einer Film- und Fernsehproduktionsfirma konnte ich mein erlerntes Know-how aus dem Studium anwenden. In den Trimesterferien habe ich zudem in meiner nordhessischen Heimat in der Lokalredaktion der Tageszeitung mein Taschengeld aufgebessert.

Mithilfe der breit aufgestellten Studieninhalte der FHM lernte ich ebenfalls das Feld der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kennen und habe hier meine eigentlichen Stärken entdeckt. Nach Abschluss eines crossmedialen Volontariats 2012 in der Standortkommunikation eines der größten Automobilhersteller der Welt – Volkswagen - arbeite ich dort in der internen und externen Kommunikation.

Zu meinen Aufgaben gehören seitdem vor allem die Themenfindung und Umsetzung eines tagesaktuellen Newsletters und einer lokalen Mitarbeiterzeitung. Layout, Design und Umsetzung der Mitarbeitermedien werden dabei alle intern vom gesamten Team der Standortkommunikation erstellt. Außerdem betreue ich externe Medienvertreter und wurde zeitweise in der Assistenz der Standortleitung eingesetzt. Dort bereitete ich Präsentationen, Besuche und Events vor.

Mein Job bietet viele Facetten, Herausforderungen und Geschichten – für mich genau das Richtige. Den FHM-Studierenden kann ich nur ans Herzen legen, so früh wie möglich Arbeitsluft zu schnuppern. Geht auf die Menschen zu, egal ob Vorstand, CEO, Chefredakteur oder Redaktionsleiter. Sucht euch Mäzene. Zeigt euch und präsentiert euer Können.