Fête de la Musique: Musikalischer Sommeranfang mit eigener FHM-Bühne

Die Fête de la Musique ist das größte Musikfest der Welt, denn mittlerweile gibt es die Veranstaltung in mehr als 500 Städten. Auch aus dem Eventkalender der Niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover ist das Musikfest kaum noch wegzudenken. Darum wundert es auch nicht, dass dieses Jahr die angehenden Eventmanager des FHM-Studiengangs „Eventmanagement und Entertainment“ zeigen konnten, was sie im Studium gelernt haben - anhand der Planung einer eigenen Bühne!

Die Fête de la Musique findet jedes Jahr am längsten Tag beziehungsweise in der kürzesten Nacht des Jahres statt. Menschen kommen an diesem Tag zusammen, machen Musik, spielen dabei ohne Gagen und tauchen die Stadt in ein einziges Festival. Die Fête de la Musique entstand 1982 als Fest der Straßenmusik in Frankreich und wird in Hannover seit 2008 jedes Jahr zum Sommeranfang an zahlreichen Plätzen der Innenstadt gefeiert. Inzwischen gab es dieses Jahr insgesamt 36 Bühnen.

Nach mehreren Monaten der Planung, Organisation und Koordination war am 21.06.2017 der große Tag für unsere Studenten gekommen. Das Programm der FHM-Bühne startete um 15:00 Uhr und endete mit dem letzten Act um 22.00 Uhr. Insgesamt haben sich auf der Bühne am Schrottdenkmal am Hohen Ufer acht Musikergruppen präsentiert. Das Spektrum war dabei breit: Vom Singer/Songwriter bis hin zu Jazz-Ensembles. In den Auf- und Abbauphasen versüßten unterschiedliche Mitmachangebote die Wartezeit. Auch am Tag selbst waren die Studierenden für die Betreuung des Programms und des Bühnenmanagements verantwortlich. Weitere Einblicke und kurze Videos gibt es bei Facebook und Instagram zu sehen.