"Ernährung & Sport" - Symposium an der FHM Bamberg

„Du bist, was Du isst“, so ein altbekanntes Sprichwort. Im Sport dient Ernährung zur energetischen Sicherung der Belastung und zur Regeneration. Für den Sporttreibenden selbst geht es darum, zum richtigen Zeitpunkt die zweckmäßigsten Nährstoffe in Menge und Qualität auszuwählen, optimale Sportlerernährung bedeutet daher ständige Auseinandersetzung mit den qualitativen Möglichkeiten der Energie- und Wirkstoffzufuhr. Für den aktiven Sportler gilt genau wie für den gesunden Untrainierten, die Grundregeln der physiologisch sinnvollen Ernährung einzuhalten.
Hieraus ergeben sich zahlreiche Anforderungen an adäquate Ernährung bei sportlicher Betätigung. In Bamberg referierten namhafte Experten auf dem Hochschul-Campus zu diesem spannenden Thema. 

Rund 80 Interessierte fanden den Weg zum Symposium mit dem Titel „Ernährung & Sport“. Prof. Dr. Konstantin Karanikas, wissenschaftlicher Leiter der FHM Bamberg, begrüßte alle Teilnehmer, unter denen sich zahlreiche Ärzte, Physiotherapeuten, Trainer, Kooperationspartner und Studierende der FHM befanden, um sich auf interdisziplinärem Wege dem Thema Ernährung und Sport zu näherten. Während Prof. Dr. Michael Kunz die Rolle der Kohlenhydrate beleuchtete, erörterte Prof. Dr. Karanikas, inwieweit Nahrungsergänzungsmittel bei sportlicher Betätigung sinnvoll sind. „Vegane Ernährung und Sport – Geht das?“ fragte hingegen Dr. Markus Keller, Studiengangsleiter im Studiengang Vegan Food Management, Ernährungswissenschaftler und Gründer des Ifane, Institut für alternative und nachhaltige Ernährung. Nach seinem spannenden Vortrag war klar: Ja, das geht, unter Berücksichtigung der gewisser Aspekte der Nährstoffversorgung. Den Abschluss bildete Prof. Dr. Franziska Süß mit ihrem Vortrag über den Zusammenhang von Ernährung und Psyche. Bei regem Austausch und spannender Diskussion klang der Abend aus.

Auf Grund des großen Erfolgs der Veranstaltungen für FHM, Studierende und Teilnehmer ist das nächste Symposium bereits für Herbst 2017 in Planung – Erster Arbeitstitel: Knieverletzungen im Sport.

Zahlreiche Teilnehmer beim Symposium im großen Hörsaal der FHM Bamberg

Dr. med. Volker Weidinger eröffnet die Veranstaltung mit einem Vortrag über die Bedeutung von Ernährung & Sport zur Prävention von schweren Erkrankungen

Prof. Dr. Michael Kunz erläutert die Rolle der Kohlenhydrate bei sportlicher Betätigung

Es fand ein reger Austausch zwischen den Teilnehmern statt - wie hier zwischen dem wissenschaftlichen Leiter der FHM Bamberg Prof. Dr. Konstantin Karanikas und Dr. med. Volker Weidinger

"Vegane Ernährung & Sport - Geht das?" fragte Dr. Markus Keller