„Einmal Schrott bitte“ - Studierende feiern Weihnachtsfeier

Zum heutigen Nikolaustag erwartete die Studierenden der FHM Schwerin nicht nur eine kleine Überraschung vom Nikolaus, sondern auch ganz viel „Schrott“.Denn zur Weihnachtsfeier in der weihnachtlich geschmückten Cafeteria wurde „Schrottwichteln“ gespielt. Ob Geschenke wie ein Maßband, Patronen für Tintenfüller, alter Schmuck, DVDs, Deko - alles war dabei und so manch Einer freute sich doch wirklich über so viel schönen „Schrott“.

Bei Weihnachtsmusik, dem Weihnachts- Kultfilm „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ stimmten sich die Studierenden mit leckerem Stollen, Lebkuchen, Keksen und natürlich Glühwein weiter auf die Weihnachtszeit ein. Nach zwei Stunden ging es beschwingt für Einige zurück in die Vorlesungen, während die Pre Studies Program – Kollegiaten noch auf die Eisbahn auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt gingen.

Jetzt heißt es Daumen drücken für die anstehenden Feststellungsprüfungen einiger Kollegiaten sowie Zähne zusammenbeißen für die letzten Vorlesungen in diesem Jahr.

Psychologie Studierender Caner Aygün zieht sein "Schrottwichtel"Geschenk

Prof. Dr. Johannes Treu mit seinen "International Management" Master Studierenden

Prof. Dr. Ulrike Fergen mit einigen ihrer Hotel-und Tourismus Studierenden

Prof. Dr. Petra Wolfert mit ihren MBA Entrepreneurship & Management Studierenden

Neue Pre Studies Program Kollegiaten

Psychologie Dozent Herr Schicha mit einigen Psychologie Studierenden