Ein spezielles Event-Konzept: die Diakonie Michaelshofen feiert 15 Jahre betreutes Wohnen

Es war eine Eventplanung mit neuen, ganz anderen Herausforderungen, denen sich Studierende der Studiengänge Soziale Arbeit & Management und Eventmanagement & Entertainment in den vergangenen Monaten stellten. Sie planten eine Jubiläumsfeier für die Diakonie Michaelshoven, die am Samstag 15 Jahre betreutes Wohnen feierte.

Das Konzept der sieben Studierenden der FHM Köln führte Zirkus-Elemente mit musikalischen Komponenten zusammen und bot den rund 120 Besuchern der Veranstaltung im "UNDSOHN" im Mediapark reichlich Unterhaltung. Der größte diakonische Träger im Raum Köln hatte die Studierenden im Frühjahr damit beauftragt, die Veranstaltung zu planen und auch umzusetzen. Dies gelang der Gruppe mit vielen kreativen Ideen, welche die verschiedenen Interessen der Besucher, die sowohl geistig als auch körperlich sehr unterschiedliche Voraussetzungen mitbrachten, aufgriffen.

Die beliebteste Attraktion war das Glücksrad, das dicht gefolgt von musikalischen Darbietungen von Anna Liza Risse ("The Voice of Germany") und DJ Loc Dawg viele Gäste lockte. Auch die Drehorgel-Spielerin Anita sorgte für gute Stimmung. Die Planung der Unterhaltungselemente war im Kontext der heterogenen Besucherstruktur auch hinsichtlich des vorgegebenen Budgets kein Leichtes, was die Gruppe jedoch motivierte und offensichtlich gut gelang. „Die Gäste hatten viel Spaß. Es war eine tolle Abwechslung zu anderen Event-Planungen und wir hatten durch den echten Kunden eine super Herausforderung.“, resümiert Irene Menke, die studentische Leitung des Projektes.

An der FHM Köln werden regelmäßig Projekte mit lokalen Kooperationspartnern umgesetzt. Auf diese Weise wird den Studierenden ein äußerst praxisnahes Lernen ermöglicht.