Ein altes Pferde-Lazarett: FHM-Studierende besuchen den BR

Was hat das Studio Franken des Bayerischen Rundfunks mit Pferden zu tun? Und woher kommen die roten Punkte auf dem Boden in der TV-Welt des BRs? Die und viele weitere Fragen haben sich Studierende der FHM Bamberg mit ihrer Medienprofessorin Dr. Ulrike Posch bei einem Redaktionsbesuch des BR am 14. März 2018 beantworten lassen.

Bei einer exklusiven Führung von BR-Urgestein Rainer Kretschmann und  seinem Kollegen und Gastdozenten Matthias Rex, konnten die beiden Studiengänge Medienkommunikation & Journalismus sowie Eventmanagement & Entertainment hautnah erleben, wie TV-, Radio- und Onlineredaktion beim BR funktionieren.

Dabei durften natürlich der obligatorische Greenscreen, der Radio-Moderator live in Action und der Newsroom mit den kreativen Köpfen der Redaktion nicht fehlen.

Und die Pferde? Wer mit offenen Augen (und etwas Vorwissen) durch Gebäude 6 gelaufen war, dem fielen die drei kleinen Oberlichter zwischen den normalen Fenstern im Gang auf: im heutigen Studio 1 des Hörfunks wurden noch zu Kriegszeiten verletzte Pferde operiert, bevor 1949 der Bayerische Rundfunk hier sein Studio Franken eingerichtet hat. Das Lazarett ist seitdem verschwunden und geblieben sind nur noch mysteriöse rote Punkte auf den Bodenplatten, die den Zugang zu einem Hohlboden markieren.