Doppelt hält besser: Deutsch-Chinesischer Studienabschluss

Wenzheng College und FHM verleihen Bachelorurkunden in China

Suzhou/China, Juli 2009. Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung fand die Zeugnisübergabe des Wenzheng College der Universität Suzhou und des Deutsch-Chinesischen Mittelstands-Institut (DCMI) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) an die 39 Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Internationale Betriebswirtschaft statt. Mit einem deutschen und chinesischen Doppelabschluss stehen die Türen internationaler Unternehmen für die Absolventinnen und Absolventen weit offen. Während des vierjährigen Studiums in Suzhou /China und Bielefeld/Deutschland wurde nicht nur theoretisches Wissen erworben sondern auch Berufserfahrung gesammelt und Netzwerke aufgebaut.

Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Internationale Betriebswirtschaft wird in Kooperation zwischen dem Wenzheng College der Universität Suzhou und dem Deutsch-Chinesischen Mittelstands-Institut (DCMI) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld durchgeführt und vom DAAD im Rahmen der „Studienangebote Deutscher Hochschulen im Ausland“ unterstützt. Nach zwei Jahren Betriebswirtschaft und Deutschunterricht in China wird das Studium für ein Jahr an der FHM in Bielefeld fortgesetzt. Dabei werden den Studierenden Fachwissen und Sprachkenntnisse vermittelt. Zudem werden bei einer ausgedehnten Praktikumsphase in einem deutschen Unternehmen Einblicke in das Berufsleben und hiesige Unternehmenskulturen gesammelt. Das vierte Studienjahr verbringen die Studierenden abschließend zurück in China, absolvieren unter anderem ein weiteres Praktikum und verfassen ihre Abschlussarbeit wahlweise in deutscher oder chinesischer Sprache.

Der Abschluss dieses intensiven, vierjährigen Bachelorstudiums wurde in Suzhou gebührend gefeiert. Unter den Gästen waren neben Vertretern des Wenzheng College auch die Vize-Präsidenten der Universität Suzhou, Prof. Yin und Prof. Zhang, Frau Konsulin Augsburg (Generalkonsulat in Shanghai), Helmut Schmidtke, Vize-Vorstandsvorsitzender der DUSA (European Association Suzhou), Sabine Porsche (DAAD) sowie die Vertreter der FHM und des DCMI, Prof. Dr. Gerhard Klippstein (Rektor der FHM) sowie Professor Dr. Richard Merk (Geschäftsführer der FHM).