Der Startschuss ist gefallen: Immatrikulation am FHM Campus Hannover

Rund 150 neue Studentinnen und Studenten in 11 Teil- und Vollzeit-Studiengängen – das sind die Fakten der diesjährigen Immatrikulation am Campus Hannover. Die Feier fand im Hannover Acanto statt. Dank dem historischen Sandsteingewölbe und den beeindruckenden Kristallkronleuchtern untermalte die Eventlocation den feierlichen Rahmen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte, wie auch bereits bei der Exmatrikulation, die Band Double Lane.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den wissenschaftlichen Standortleiter Prof. Dr. Jens Große, übernahm die Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier das Wort und hieß die rund 150 Neustudierenden sowie deren Familien herzlich willkommen. Dass Hannover nicht nur eine geeignete Stadt zum Studieren, sondern auch zum Wohnen ist, zeigte im Anschluss der Bürgermeister von Hannover, Herrn Thomas Hermann, auf. Hier pries er vor allem die kulturellen, sportlichen und naturlandschaftlichen Attraktionen der Stadt an. Beim offiziellen Akt der Übergabe der Immatrikulationsunterlagen war die Freude den neuen Studierenden deutlich anzumerken. Glücklich nahmen Sie ihre Mappen von der Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier und dem Geschäftsführer und Hochschulgründer Prof. Dr. Richard Merk entgegen. Weitere Ehrengäste waren der Präsident der Handwerkskammer (HWK) Hannover, Herr Karl-Wilhelm Steinmann, sowie der Hauptgeschäftsführer der HWK, Herr Jans-Paul Ernsting. Da der Studiengang B.A. Handwerksmanagement zusammen mit der HWK Hannover angeboten wird, hielt ebenfalls Herr Steinmann eine kurze Rede und drückte seine Freude über den diesjährigen starken Jahrgang aus. Final richtete sich Prof. Dr. Merk mit einigen Abschlussworten an die neuen Studenten. Dabei merkte er an, dass die Studienzeit nicht nur Spaß macht, sondern auch anspruchsvoll sein wird. Gerade dies sei aber auch die Herausforderung eines Studiums und trage zur Entwicklung bei. 

Im Anschluss gab es bei einem Flying-Buffet genügend Zeit sich kennenzulernen, sich auszutauschen und den Inhalt der Ersti-Tüten zu durchsuchen. Auch die Studienausweise konnten abgeholt werden. Somit sind die Neu-Studierenden nun gut gewappnet, um am restlichen Programm der Einführungswoche teilzunehmen.