Das weltweit größte Sportereignis in 2017 – die IIHF Eishockey-WM in der Kölner Lanxess Arena

Im kommenden Jahr lautet das Motto in Deutschland und Frankreich „Gemeinsam für 2017“, denn beide Nationen haben sich mit der Bewerbung um die Austragung der 2017 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft durchgesetzt. Erstmalig in der Geschichte des sportlichen Großevents gibt es mit Köln und Paris zwei Gastgeber der Spiele.

Zum 81. Mal finden die IIHF Eishockey Weltmeisterschaft bereits statt und wird ab Mai 2017 rund 400.000 sportbegeisterte Zuschauer in die Rheinmetropole locken. Die Lanxess Arena, Projektpartner der Fachhochschule des Mittelstand (FHM) in Köln ist Hauptspielort des weltweit bedeutendsten Sportereignisses in 2017. Von insgesamt 64 Spielen werden 34 in der Kölner Multifunktionsarena ausgetragen, die, gemeinsam mit der Pariser Accor Hotels Arena 16 Top-Eishockey-Nationen begrüßen darf.

Köln präsentiert sich der Weltöffentlichkeit damit als gleichwertiger Partner der international populären Millionenstadt und wird über 100.000 Gäste aus dem Ausland zu den Spielen in der Lanxess Arena sowie den Fanfesten in der Stadt empfangen. Die Wettkämpfe starten ab dem 5. Mai und dauern drei Wochen an.

Auch während der Weltmeisterschaft besteht eine enge Verbindung zwischen Lanxess Arena und der Fachhochschule des Mittelstands in Köln: FHM- und Sportjournalismus & Sportmarketing-Student Carsten Heling betreut die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Großevent im Rahmen seines Praktikums.

Weitere Infos und Tickets für die 2017 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft gibt es hier.