Das Team der FHM Köln gewinnt den FAMAB New Talent Award 2017

„Willkommen an Board der SH Airline!“ – Mit diesem Satz starteten am vergangenen Mittwoch sieben Studierende der FHM Köln in den ersten Pitch des „New Talent Award 2017“, der alle zwei Jahre vom Fachverband für Messe- und Ausstellungsbau e.V. (FAMAB) für den Bereich „Event“ ausgetragen wird und in diesem Jahr in Osnabrück stattfand. Unter Leitung von Prof. Dr. Sascha Lord und in enger Zusammenarbeit mit der Kölner Paten-Werbeagentur Ereignishaus erarbeitete das Team in den vergangenen drei Monaten zwei Event-Konzepte, mit denen es die hochkarätige Jury überzeugte.

Auf dem Award traten sechs Teams verschiedener Hochschulen aus Deutschland gegeneinander an, indem sie jeweils zwei Konzepte, die den Vorgaben des FAMAB e.V. und der reellen Auftraggeber gerecht werden mussten, nach bestimmten Regeln präsentierten. So sollte ein Mitarbeiter- oder Consumer-Event und ein Corporate-Event der Auftraggeber SH-Telekommunikation Deutschland GmbH und Samsung Electronics GmbH konzipiert werden, welches jeweils von Jury und Zuschauern per Live-Voting in Hinblick auf Analyse, Strategie, Idee und Präsentation sowie wissenschaftlichen Hintergrund bewertet wurde.

In einem ersten Pitch, dem „Battle“, konnte das Team der FHM Köln bereits mit einem als Flug inszenierten Event, dem ausgereiftem Veranstaltungskonzept und dazu passendem Auftreten als Piloten und Stewardess als Sieger punkten.

In Runde zwei, dem „Elevator-Pitch“, galt es, das zweite Event-Konzept eines Mitarbeiter-Events für Samsung in nur fünf Minuten überzeugend anzureißen: Hier präsentierte Katharina Boßmann (B.A. Marketingmanagement) einen kleinen Vorgeschmack des Corporate-Events „Coming home – feel free“ und Sara Eigenwillig (B.A. Eventmanagement & Entertainment) sorgte mit einer musikalischen Einlage für Gänsehaut – das Team durfte als erste Gruppe direkt in das Finale einziehen.

In der letzten Pitch-Situation, dem Finale, waren sich die Jury-Mitglieder nach Vorstellung des Gesamtkonzepts des Teams der FHM Köln einig und stimmten ohne Ausnahme für die Gruppe – inklusive Kniefall eines Jury-Mitglieds. Nach Siegerehrung und Überreichung des „Goldenen Apfels“, der Trophäe des Awards, erhielten die Teams Feedback in Gesprächen mit der Jury.

Professor Lord zeigte sich ebenfalls begeistert: „Dieser Sieg ist der Lohn für wochenlange, sehr harte und konzentrierte Arbeit. Von Samsung und der Fachjury so großes Lob zu bekommen und den goldenen Apfel nach Köln zu holen, war die Mühe wert. Und wir hatten auch noch jede Menge Spaß dabei“.

Neben oben genannten Personen bestand das Team aus Maike Todeskino, Christopher Link, Julian Reininger (B.A. Eventmanagement & Entertainment) und Elena Sevindik (M.A. Crossmedia & Communication Management). „Obwohl wir aus unterschiedlichen Studiengängen kommen, konnte jeder von uns etwas zum Projekt beitragen. Daraus sind nach dreimonatiger, harter und intensiver Arbeit zwei gewinnbringende Event-Konzepte entstanden. Wir sind unheimlich stolz und glücklich, den Apfel mit in unsere Domstadt nehmen zu können!“, resümiert die studentische Projektleiterin Yana Hellwig (M.A. Crossmedia & Communication Management).

Der Award des FAMAB e.V. ist auch als „David Award“ bekannt und betrifft die Kategorien Architektur und Event im Wechsel. Letztere wurde für Studierende der Kommunikationsbranche ins Leben gerufen und fand bereits zum vierten Mal statt. Der Award bringt Nachwuchskräfte und Unternehmen zusammen und bietet Studierenden und Hochschulabsolventen die Möglichkeit, das Erlernte in der Praxis angewandt vorzustellen. Die Jury, stets besetzt mit Top-Leuten der Kommunikations- und Eventbranche, bewertet die Konzepte nach Analyse, Strategie, Idee und Präsentation.

Weitere Infos zum Team FHM Köln auf Facebook.

Mehr zum Award auf FacebookInstagram sowie unter http://famab.de/awards/famab-new-talent-award/new-talentevent