Da braut sich etwas zusammen - FHM Studenten zu Gast bei der Kulmbacher Brauerei

Wie wird eigentlich Bier gebraut? Welche Kommunikationsstrategie verfolgt die Kulmbacher Brauerei? Oder welche Herausforderungen gibt es in der Öffentlichkeitsarbeit einer Brauerei?

Diese und noch weitere Fragen beantwortete Dr. Helga Metzel, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Kulmbacher Brauerei, den Studierenden des Studiengangs Medienkommunikation & Journalismus der FHM Bamberg und Prof. Dr. Ulrike Posch bei einer Exkursion. Während einer Führung durch das Bayerische Brauereimuseum auf dem Kulmbacher Mönchshof bekamen die Studenten einen Einblick, wie Bier gebraut wird.

Sie konnten sich dabei auch einen Überblick über die Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft verschaffen. Bei einer kleinen Bierverkostung bot sich die Möglichkeit für die Studenten, Helga Metzel einige Löcher in den Bauch zu fragen. Neben den Themen Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Engagement für das Kulturgut Bier wurde auch die Frage nach der sozialen Verantwortung ausführlich beantwortet: "Bewusster Biergenuss ist uns ein wichtiges Anliegen, welches wir auch mit Hilfe verschiedener Kampagnen aktiv unterstützen z.B. auch in Form von Präventionsseminaren hier im Museumspädagogischen Zentrum. Diese führen wir beispielsweise für Kulmbacher Schüler der fortführenden Schulen in der 10. Klasse durch. Mittels Workshops und Vorträgen stärken wir das Verantwortungsbewusstsein junger Erwachsener", so Helga Metzel im Gespräch. Zum Abschluss der Exkursion gab es noch reichlich Lesestoff zum Mitnehmen und vor allem eines: Viel neues Wissen für die Studenten! 

 

Die Studenten des Studiengangs Medienkommunikation & Journalismus der FHM Bamberg zusammen mit Dr. Helga Metzel (3. v. links), Prof. Dr. Ulrike Posch (2. v. links), Diplom Braumeister Sebastian Hacker (hinten) und Beate Popp, Auszubildende der Kulmbacher Brauerei (4. v. links), vor der gläsernen Brauerei im Bayerischen Brauereimuseum.