Currywurst und Gänsehaut

Alle reden in diesem Sommer vom Wetter – so auch die internationalen Pre Studies Program Kollegiaten: Die PSP-Kurse 48-50 aus Schwerin hatten strahlenden Sonnenschein während ihrer Exkursion am 2.8. und 3.8.2017 durch Berlin! Mit ihren Klassenlehrerinnen Karin Bäz und Theresa Klink erlebten sie zwei spannende Tage in der deutschen Hauptstadt.

Zum Auftakt gab es am Check Point Charlie das Berliner „Nationalgericht“ Currywurst mit Pommes rot oder weiß. Nach dieser Einstimmung auf Berliner Spezialitäten folgte die Sightseeingtour zunächst mit dem Bus. Natürlich gab es reichlich Fotomotive. Die Tour wurde mit einer Bootsfahrt fortgesetzt. Die meisten Kollegiaten hatten danach jede Menge Ideen für die abendliche Freizeitgestaltung.

Gruseliges und Schauriges aus der Berliner Geschichte erwartete die Gruppe am nächsten Tag im Berlin Dungeon. Trotz hoher Außentemperaturen lief manch einem ein kalter Schauer über den Rücken und dieser sorgte für Gänsehaut. Wie gut zur Entspannung, dass es danach noch Freizeit rund um den Alexanderplatz gab, bevor es zurück nach Schwerin ging.

PSP Kollegiaten auf Berliner Sightseeingtour