Center for Sustainable Governace (CSG) veröffentlicht Fallstudien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung in mittelständischen Unternehmen

Im Rahmen der FHM-Schriftenreihe hat das Center for Sustainable Governance (CSG) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) vier Fallstudien zur unternehmerischen Nachhaltigkeitsberichterstattung durchgeführt und jetzt veröffentlicht. Die Publikation wurde in dieser Woche von CSG-Institutsleiter Dr. Norbert Röttgen, MdB, an der FHM Bielefeld vorgestellt.

„Nachhaltigkeitsberichterstattung in mittelständischen Unternehmen - Fallstudien zu unternehmerischen Lösungsansätzen“ lautet der Titel der jüngsten Publikation des FHM-Centers for Sustainable Governance (CSG), welche seit Anfang des Jahres auf dem Markt ist. Institutsleiter Dr. Norbert Röttgen, MdB, stellte die Veröffentlichung in dieser Woche gemeinsam mit seinen Institutsleiterkollegen Rechtsanwalt Hans-Georg Kluge sowie Professor Dr. Volker Wittberg und Professor Dr. Sabine Behn (wissenschaftliche Institutsleiterin) in der FHM Bielefeld vor.

Autorin Elisa Vorsteher MBA zeigt beispielhaft auf, wie die vier mittelständischen Unternehmen comspace GmbH & Co. KG, Halfar System GmbH, HÜCOBI GmbH und NEUHÄUSER GmbH mit dem Thema Nachhaltigkeit umgehen und die entsprechende Berichterstattung hierzu handhaben. Der Leser gewinnt so einen konkreten Eindruck von der tatsächlichen Umsetzung der so oft geforderten Nachhaltigkeitsberichterstattung in mittelständischen Unternehmen.

Hierbei wird deutlich, dass sich die KMU in Deutschland oft mehr die Frage des „Ob“, sondern vornehmlich des „Wie“ der Nachhaltigkeit und ihrer Berichterstattung stellen. Oft wird die Kritik geäußert, dass der Begriff Nachhaltigkeit vermehrt verwässert wird und somit zu einer „Maske“ und einem „Greenwashing“ verkommt. Grund dafür ist sicher auch, dass es keine allgemeingültige Definition des Begriffs Nachhaltigkeit gibt und Nachhaltigkeit entsprechend unterschiedlich ausgelegt wird. Weiterhin sind politische Vorgaben oft zu abstrakt und unspezifisch und stellen für KMU keinen praktischen Anwendungszweck dar. Dies führt dazu, dass Deutschlands Mittelständler einer flächendeckenden Verpflichtung zur Berichterstattung skeptisch gegenüberstehen.

Dennoch haben schon einzelne Unternehmen Elemente zur Nachhaltigkeit in Geschäftsberichten, Leitlinien etc. verankert. Die vier Beispiele des CSG, wie mittelständische Unternehmen mit dem Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung umgehen, sind in dem Heft der FHM-Schriftenreihe präsentiert.

Das Heft mit der ISBN 978-3-937149-50-9 ist ab sofort überall dort erhältlich, wo es Bücher gibt.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Sabine Behn, Prof. Dr. Volker Wittberg, Dr. Norbert Röttgen, Elisa Vorsteher, Hans-Georg Kluge