Besuch des Hauptsitzes der EU- MBA Studierende auf Exkursion in Brüssel

Vom 10. bis 14. Juli machten die Studierenden der FHM mit dem Studiengang MBA, von denen 24 aus Bielefeld und 20 aus Schwerin kamen, mit den Betreuern Frau Prof. Dr. Wolfert, Frau Ji sowie Herrn Dr. Stiefelhagen eine Exkursion nach Brüssel.

Als ersten Termin besichtigten die Studierenden am 11. Juli eine Schokoladenmanufaktur, in der sie auch eine leckere Tasse Kakao trinken sowie die berühmte Schokolade probieren konnten. Sie bekamen die Entwicklungsgeschichte der Schokolade erklärt und den Herstellungsprozess gezeigt. Dieser Programmpunkt hat allen viel Spaß gemacht. Am Nachmittag besuchte die Gruppe das Europäische Parlament, das das einzige direkt gewählte Organ der Europäischen Union ist. Der Abgeordnete der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern bei der EU, Herr Werner Kuhn (MdEP), hat den Studierenden die EU vorgestellt. Danach besuchten die Studierenden mit der Führung durch Herrn Hauke Hoffmann das Parlament. Der große Plenarsaal, in dem alle Sitzungen der Mitgliedstaaten stattfinden, machte einen tiefen Eindruck auf die Studierenden.

Am 12.07. machten die Studierenden vormittags eine Stadtrundfahrt. Die Straßen waren exotisch und die Menschen waren freundlich und herzlich. Nachmittags wurden zwei Vertretungen, die DIHK und die IHK Nord e.V. von der Mastergruppe besichtigt und sie bekam zwei Vorträge zu hören. Als Erstes berichtete Herr Mathias Dubbert, Referatsleiter Europapolitik, EU-Finanzierungsinstrumente, Europäische Außenwirtschaftsförderung bei der DIHK über die aktuellen Themen von ganz Europa bzw. über den „Brexit“. Danach informierte Frau Dr. Stefanie Espitalier als Leiterin der EU-Vertretung der IHK Nord e.V. in einen Vortrag über allgemeinen Aufgaben der Einrichtung. Nach den Vorträgen wurden die Fragen der Studierenden ausführlich und geduldig beantwortet.

Am 13.07. fand der Besuch der Landesvertretung NRW statt. Am Vormittag hielt Herr Norbert Lammering, Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der EU, einen Vortrag über die allgemeinen Arbeitsbereiche und administrativen Aufgaben im EU-Büro . Danach wurden alle in drei Gruppen aufgeteilt, um die jeweiligen Themen zu diskutieren. Bei den Themen handelte es sich um „EU in der Welt“, „Binnenmarkt von Europa“ und „Die Zukunft der EU“. Nach einer intensiven Diskussion haben drei freiwillige Gruppensprecherinnen ihre Meinungen dargeboten. Am Ende fasste Herr Lammering die Inhalte zusammen und ergänzte sie dementsprechend. Am Nachmittag erwartete die Studierenden der letzte Programmpunkt der Exkursion und sie besuchten das Informationsbüro Mecklenburg-Vorpommern bei der EU. Dort wurden sie von Frau Dr. Sylvia Völzer und Herrn Henning Machedanz begrüßt.

Die ganze Exkursion nach Brüssel war für die Studierenden sehr erfolgreich und sinnvoll, denn sie erwarben bereits mehr Wissen über die Struktur der EU sowie über den Lobbyismus. Außerdem entspricht die Exkursion ihrem theoretischen Modul „International Experience including Excursion“. Einerseits konnten die Studierenden Theorien in die Praxis umsetzen, andererseits könnten sie vielleicht in der Zukunft die Beziehung zwischen China und EU unterstützen. Die FHM bedankt sich bei allen Beteiligten und freut sich auf ein erneutes Wiedersehen in Brüssel.

Die Exkursionsgruppe der FHM im Informationsbüro des Landes Mecklenburg-Vorpommern

links: Herr Norbert Lammering (Bereich Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, Binnenmarkt der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Europäischen Union) mit der Exkursionsgruppe der FHM

v.l.n.r. Dr. Thomas Stiefelhagen, Mathias Dubbert (Referatsleiter für Europapolitik, EU-Finanzierungsinstrumente, Europäische Außenwirtschaftsförderung beim DIHK), Dr. Stefanie Espitalier (Leiterin der EU-Vertretung des IHK Nord e.V.), Prof. Dr. Petra Wolfert

links: Herr Werner Kuhn, MdEP, Abgeordneter der Landes M-V