Beijing International Studies University (BISU) zur Vertragsunterzeichnung an der FHM Berlin

Am 24.11.2016 empfing die FHM Berlin die Universitätsleitung der renommierten Fremdsprachen-Universität aus der Hauptstadt der VR China zur Unterzeichnung eines Rahmenvertrages zur Entwicklung gemeinsamer Masterstudiengänge.

Die BISU hat neben zahlreichen Departments der Fremdsprachensektionen auch eine Fakultät für Tourismus, was ihr ein Alleinstellungsmerkmal als Fremdsprachen-Universität verleiht. Ursprünglich war die BISU als akademische Schmiede für Diplomaten konzipiert. Den diplomatischen Aufgaben war seinerzeit das Fremdenverkehrswesen beigezogen, so dass eine touristische Fakultät ihren Ausgang nehmen konnte.

Natürlich ist diese Konstellation für die FHM hinsichtlich gemeinsamer double degree programs von besonderem Interesse, auch mit Blick auf die Studiengänge Hotel- und Tourismusmanagement oder Internationales Tourismusmanagement.  

Vertragsunterzeichnung Prof. Dr. Cao, Weidong (Präsident der Beijing International Studies University), Prof. Dr. Torsten Fischer (Prorektor Internationales FHM)

Paul Plüschke (Organisatorischer Leiter FHM Schwerin), Tobias Zrowotke (Leiter PSP), Yang Sun (External Project Management FHM), Prof. Dr. Torsten Fischer (Prorektor Internationales FHM), Prof. Dr. Cao, Weidong (Präsident, BISU), Prof. Dr. Liu, Xuehui (Dekanin der Deutschfakultät, BISU), Fang Ji, Prof. Dr. Yao, Rui (Dekan der Tourismus Fakultät, BISU)