Banker, Bären, Begeisterung: Der GENIALE-Donnerstag

Das FHM-Programm am Donnerstag, den 14. August 2014 war wieder vielfältig und genial: Fünf Vorträge unserer FHM-Professoren standen auf dem Programm und nahezu jeder war ausbucht!

Den Anfang machte Professor Dr. Christian von der Heyden. Neben seiner Professur an der FHM betreibt Professor von der Heyden seit 2007 einen Biervertrieb unter der Marke XTRABLOND. Bis 2006 war er außerdem als Geschäftsführer Finanzen für die Herforder Brauerei tätig. Somit konnte er den Zuhörern viel Wissenswertes über den Biervertrieb erzählen und wie man damit Geld verdient.

Mit gleich drei Vorträgen war unser Bank- und Finanzexperte Professor Dr. Gerald Wogatzki vertreten. In seinen Vorlesungen und Diskussionsrunden über die Börse, Vermögensaufbau, Euro- und Bankenkrise sowie Moral in der Wirtschaft entstanden angeregte Gespräche zwischen den Teilnehmern.

Professor Dr. Patrick Lentz erklärte das Phänomen Sportmarketing anhand der Fußballweltmeisterschaft 2014: 34,65 Millionen Menschen haben sich das WM-Finale zu Hause vor dem Fernseher oder beim sog. Public Viewing angeschaut. Aber warum so viele? Die Erklärung klingt einfach: Die Emotionen, die beim Sport in uns hervorgerufen werden schaffen ein Zusammengehörigkeitsgefühl in unserer Gesellschaft. Diesen Effekt möchten sich immer mehr nationale und internationale Unternehmenzu Nutze machen, indem sie durch Werbung bei sportlichen Großereignissen den Absatz ihrer Produkte steigern wollen.