Bald Ausbilder - IWK-Kursteilnehmer bereit für die Ausbildereignungsprüfung

Als Ausbilder im Unternehmen arbeiten: Diesen Traum möchten sich 16 Teilnehmer des Vorbereitungskurses zur Ausbildereignungsprüfung (AEVO) erfüllen. Hierfür haben sie seit Oktober an sechs Wochenenden ihr Profil am Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) gestärkt. Am Ende der Vorbereitung steht sowohl eine mündliche als auch eine schriftliche Prüfung vor der Industrie- und Handwerkskammer (IHK).

Seit Anfang des laufenden Jahres bietet das IWK einen berufs- und studienbegleitenden Vorbereitungskurs für alle, die eine Ausbildereignungsprüfung vor der IHK erfolgreiche abschließen möchten, an – mit Erfolg. Denn in den bisherigen Kursen haben alle Teilnehmer die IHK-Prüfung bestanden und dürfen nun in ihren Unternehmen als Ausbilder tätig sein. Am IWK erlernen die Teilnehmer eine Ausbildung im Betrieb planen, durchführen und koordinieren zu können. „Wir bereiten die Studierenden darauf vor, neben der persönlichen und fachlichen Eignung, auch das Wissen über pädagogische, rechtliche und methodische Kenntnisse zu vertiefen“, erklärt Prof. Dr. Tim Brüggemann, Leiter des IWK, und ergänzt: „Diese sehr gute Quote freut uns natürlich sehr und bestätigt uns im Bestreben die Studierenden bestmöglich auf ihre Prüfung vorzubereiten.“  

Interessierte für den neuen Kursstart am 17. Februar 2018 können sich ab sofort bei Lisa Niederfranke telefonisch unter 0521.9 66 55 225 oder per Email unter niederfranke@@fh-mittelstand.de melden.

Stehen kurz vor der IHK-Prüfung im Januar: Die Teilnehmer des Vorbereitungskurses zur Ausbildereignungsprüfung (AEVO) an der FHM Bielefeld.

Im abschließenden Modul bereiten sich die Teilnehmer auf eine reale Prüfungssituation vor.