Angehende Fashion Manager erhalten exklusiven Einblick in Modekonzern - Exkursion zur Gerry Weber International AG

Halle (Westfalen). Im Oktober letzten Jahres hat wieder eine Gruppe von Interessenten das Studium des Fashion Managements an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) aufgenommen. Heute erhielten sie durch Jutta Imkemeier, Referentin Personalentwicklung bei Gerry Weber, und Sarah Groß, Junior Personalreferentin, einen Einblick in den international agierenden Modekonzern Gerry Weber in Halle (Westfalen).

Zu Beginn stellte die Assistenz des Produktmanagements den Entwicklungsprozess einer Kollektion anhand der Marke Gerry Weber Collection vor. So dauert es mittlerweile nur noch bis zu sechs Monate bis eine neue Kollektion auf dem Markt eingeführt werden kann. Die Vorlaufzeiten haben sich in den letzten Jahren verkürzt und die Produktions- sowie Abstimmungsprozesse optimiert. Bei der Entwicklung von neuen Designs spielen Trends, Stoffe, Farben etc. eine große Rolle. Wichtig zu wissen ist, dass nicht jedes Design 1:1 in der Produktion umgesetzt werden kann, da der gewünschte Stoff z.B. nicht die notwendigen Voraussetzungen erfüllt. Highlight der Führung war das Stöbern im Gerry Weber Showroom, denn hier konnten sich die angehenden Fashion Manager schon jetzt wie richtige Store Manager fühlen, die für ihre Verkaufsfläche aus den angebotenen Kleidungsstücken eine attraktive Auswahl treffen würden.

Gerry Weber Showroom