3. Nacht des Wissens an der Fachhochschule des Mittelstands Schwerin

Am 14.10.2017 fand in Schwerin zum dritten Mal die Nacht des Wissens mit verschiedenen Vorträgen und Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten statt. Auch die Fachhochschule des Mittelstands mit ihrem Campus in Schwerin war mit drei Vorträgen daran beteiligt.

Den Auftakt bildete eine Präsentation von Prof. Dr. Erko Martins zum Thema „Was ist Psychologie eigentlich und warum ist sie so wichtig?“. Hier gab es einen spannenden Einblick wo in unserem Leben die Psychologie auf uns einwirkt und wo wir sie anwenden. Im Rahmen eines interaktiven Vortrags ging Prof. Martins auf die Fragen der Gäste ein und gestaltete eine informative Einführung in das Thema.

Der zweite Beitrag an diesem Abend kam von Prof. Dr. Johannes Treu und beschäftigte sich mit der Frage „Was sind Marken“?“. Hierbei gab Prof. Treu verschiedene Einblicke wie sich Marken bestimmen lassen, welche Unternehmen hinter welchen Marken stecken und welches aktuell die wertvollsten Marken der Welt sind. Knapp 25 Gäste lauschten intensiv den Ausführungen und beteiligten sich angeregt bei diesem interaktiven Format, so dass ein produktiver Gedankenaustausch stattfand.

Den dritten und letzten Vortrag präsentiere Dr. Hamid Doost Mohammadian zum Thema „Der Iran – ein missverstandenes Land und zwiespältige Völkerverständigung“. Auch hier war das Interesse der Gäste sehr hoch, so dass der Seminarraum wieder bis auf den letzten Platz gefüllt war. Im Rahmen seiner Präsentation berichtete Dr. Doost Mohammadian aus erster Hand welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es zwischen Deutschland und dem Iran gibt.

Insgesamt war der Abend ein voller Erfolg für die Fachhochschule des Mittelstands Schwerin, die wie im letzten Jahr viele Gäste begrüßen konnte.