Für Organisationstalente &
„Backstage-Manager“

B.A. Eventmanagement & Entertainment

„Kaum ein Arbeitsfeld ist abwechslungsreicher, kreativer und anspruchsvoller als die
Eventbranche: erlebnisorientierte Welten zu schaffen und damit Menschen zu begeistern – darauf freue ich mich!“

Sarah Rust, Absolventin

Live-Kommunikation schafft Erlebnisse mit Erinnerungswert! Durch aufwändige Event-Inszenierungen werden alle Sinne angesprochen – das Ereignis bleibt im Gedächtnis. Das nutzen zunehmend Unternehmen, um ihre Zielgruppen zu binden oder besondere Botschaften zu transportieren. Sei es eine Markenbotschaft von Konsumgütern, die Attraktivität als Arbeitgeber oder die Lebensqualität einer Region. Dabei ist die Vielfältigkeit immens: Sportevents, Konzerte, Messen, Kongresse, Ausstellungen, Stadtfeste, Marketingveranstaltungen – stets sind für die Konzeption und Organisation eines solchen Events neben Leidenschaft und Kreativität auch Strategie und wirtschaftliches Know-how gefragt.

(...weiter)

Als Eventmanager/in liegt der reibungslose Ablauf einer Veranstaltung in Ihren Händen – ganz gleich, ob eine Tagung mit 60 Gästen oder ein Popkonzert mit 20.000 Besuchern und anspruchsvollen Künstlern: die systematischen Grundregeln der Veranstaltungsplanung und -organisation ändern sich selten, lediglich Konzepte und Themen variieren. Das bedeutet, dass Sie von der Konzeption über die Planung und Umsetzung sowie die Nachbearbeitung eines Events alle Komponenten verantworten. Dazu gehören neben dem Auffinden der perfekten Location, der Ausgestaltung des Rahmenprogramms, beispielsweise durch Musiker und Unterhaltungskünstler, auch die Absprachen mit dem Catering, der Bühnentechnik und dem Sicherheitsdienst.

Absolventen und Studierende in der Praxis

Dennis Grote (26 Jahre) >> Direktor, GOP Varieté-Theater Bremen

Nach meinem Bachelor-Abschluss bin ich direkt beim GOP Varieté-Theater eingestiegen. Das GOP wird somit bereits in der dritten Generation von meiner Familie betrieben.

Seit September 2013 bin ich als Direktor zuständig für das Theater in Bremen. Das Bremer Theater ist eines von insgesamt sechs GOP Theatern und ein eigenständiges Unternehmen  mit mittlerweile etwa 110 Mitarbeitern.

Die Herausforderung an meinem Job? Die verschiedenen Geschäftsbereiche zu 100 Prozent unter einen Hut zu bekommen – ob Gastronomie, Theatertechnik, Marketing und Vertrieb oder Promotion. Jeder Bereich ist eine Herausforderung  für sich. Zudem wechseln wir alle zwei Monate unser Programm und müssen so ständig auf der Suche sein nach neuen, spektakulären Shows, die das Publikum begeistern. Auch die Gastronomie muss sich immer wechselnden Trends und einem hohen Anspruch der Gäste beugen – jeden Tag aufs Neue. Mich begeistert vor allem das Konzept des GOP: Die Verknüpfung von Show-Ambiente und Gastronomie. Hier sind Genuss, Event und Entertainment untrennbar miteinander verbunden.

Sven Altemöller (25 Jahre) >> Festivalplanung in Neustadt am Rübenberge

Sven Altemöller (BA-EE14H-VZ)
Das sofaa Festival 2014

Die Leidenschaft für die Region Hannover und die Musik im Blut. Diese beiden Eigenschaften sind hervorragende Voraussetzungen, um aus einer Passion ein erfolgreiches Projekt zu machen. Genau das dachten sich Sven Altemöller (BA-EE14H-VZ) und Steffen Schlakat (BA-MJ32H-VZ). Beide studieren seit 2012 an der FHM Hannover. Altemöller im Bachelor Eventmanagement & Entertainment, Schlakat im Bachelor Medienkommunikation & Journalismus. Sie lernten sich im Rahmen des Studiums kennen.

2013 hatte Steffen Schlakat, der in Neustadt am Rübenberge in Niedersachsen lebt, die Idee zu einem Festival. Ein Name war schnell gefunden: „sofaa Festival“ sollte es heißen. Der Name sofaa leitet sich aus einem parallelen Open-Stage-Projekt der Stadtjugendpflege ab: Stage Open for all artists – oder frei übersetzt: Ein Bühne, die allen Künstlern offen steht.

Daraus entstand die Idee zu etwas Größerem: Das sofaa Festival mit Sofas im Freien als besonderen Kniff und Alleinstellungsmerkmal im hart umkämpften deutschen Festivalmarkt. Seit 2013 findet das sofaa Festival nun als lokales Musikfestival mit jungen, aufstrebenden Bands aus der Region statt und wird rechtlich von der Stadtjugendpflege getragen. Location ist der Franzsee, ein Naturbad in Neustadt am Rübenberge.

Und es ist ein voller Erfolg: Die Anzahl der Bandbewerbungen (für 2014 mehr als 200 Bewerbungen) sowie die positive Resonanz der Besucher bestätigen das Konzept. 2015 soll das sofaa Festival erneut stattfinden. Was uns dann so alles erwartet, kann auf der Festival-Website oder bei Facebook nachgelesen werden (sofaa-festival.de / facebook.com/sofaaFestival).

In dem inzwischen achtköpfigen Festival-Planungsteam ist der 22-Jährige Steffen Schlakat seit Anbeginn für Design, Werbung, Kommunikation sowie die Gesamtkoordination des Festivals zuständig. Sven Altemöller, 25 Jahre alt, verantwortet hauptsächlich die Bandauswahl und -management, das Stagemanagement und die Moderation während des Festivals. Für die professionelle Umsetzung und die finanzielle Sicherung ihrer Festivalplanung und Organisation können beide Studierende auf das betriebswirtschaftliche Wissen aus ihrem FHM-Studium zurückgreifen. Die Praxis hält oft aber auch Herausforderungen bereit, die nicht im Lehrbuch beschrieben stehen. Solche Situationen bringen Steffen und Sven manchmal in ihre Vorlesungen ein und diskutieren gemeinsam mit Professoren und Kommilitonen mögliche Lösungsansätze. So entstehen Synergie-Effekte für alle.

 

 

 

Von Branchenexperten lernen - Exkursionen & Projekte

Prof. Dr. Christoph Hechelmann, wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs Eventmanagement & Entertainment, legt größten Wert auf eine akademische aber zugleich praxisorientierte Qualifizierung seiner Studierenden. Daher veranstaltet er mit seinen Studiengruppen regelmäßig Exkursionen an die Hotspots der Veranstaltungsbranche. Die Studierenden kommen so in den direkten Dialog mit Brancheninsidern und ausgewiesenen Experten - das sichert nicht nur Einblicke hinter die Kulissen sondern schafft schon während des Studiums ein wertvolles Netzwerk rund um Praktikumsplätze und Jobeinstieg! 

Studienform

  Vollzeit-Studium Duales Studium, ausbildungsbegleitend Berufsbegleitendes Studium
Studienort: Bielefeld, Köln, Hannover, Bamberg, Rostock Köln Köln
Studienstart: Oktober Oktober Oktober
Studiendauer: 3 Jahre, inkl. 24 Wochen Praxisphase im In- oder Ausland 3 Jahre ausbildungsbegleitend: parallel zu Ihrer Berufsausbildung (Veranstaltungskaufmann/-frau) im Unternehmen und in der Berufsschule 4 Jahre (Verkürzung der Studiendauer auf 3 Jahre für Veranstaltungskaufleute)
Studiengebühr: 625,00 €/Monat (Bielefeld, Köln & Hannover); 525,00 €/Monat (Bamberg); 425,00 €/Monat (Rostock) 475,00 €/Monat 475,00 €/Monat
Einmalige Gebühren: 150,00 € (Individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung) 150,00 € (Individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung) 150,00 € (Individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung)

Informationen zum Studium

Für wen?

Sie haben ein Gespür für Trends und Lifestyle, mögen Show und Inszenierung, sind gleichzeitig aber auch organisationsstark, kontaktfreudig und sehr kommunikativ? Dann ist der Event- und Entertainmentsektor die richtige Branche für Ihre Karriere. Hier verschmelzen große Emotionen mit einer minutiösen Detailplanung, denn ein erfolgreicher Event lebt nicht nur von der Darbietung, sondern überzeugt vor allem durch einen reibungslosen Ablauf. Dazu gehört insbesondere die Koordination verschiedener Dienstleister – eine Ihrer alltäglichen Aufgaben.
Wer sich für die Eventwirtschaft entscheidet, sollte keine Scheu vor ungewöhnlichen Arbeitszeiten haben – denn Sie betreuen den Aufbau, koordinieren den Ablauf während der Veranstaltung und steuern auch die Abwicklung im Nachgang des Events. Wochenenden und Abendstunden gehören dabei so selbstverständlich dazu, wie das Glücksgefühl nach einer erfolgreich verlaufenen Veranstaltung.
Neben Engagement, Leidenschaft und Organisationstalent sind ferner sprachliche Fähigkeiten gefordert. Der Eventsektor mit seinen Kongressen, Messen, Konzerten und großen Stars ist traditionell ein internationales Arbeitsfeld. Neben der Vertiefung Ihrer Englischkenntnisse erlernen Sie daher im Studium an der FHM eine zweite Fremdsprache (Spanisch oder Russisch).
Sie sind ein Teamplayer, haben Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen: ob Bühnenbauer, Caterer, Künstler, Security, Hostessen, Techniker – in jedem Schritt der Veranstaltungsplanung und -durchführung arbeiten Sie im Team. Mit Blick auf eine spätere Führungsposition sollten Sie auch gewillt sein, die verschiedenen Arbeitsbereiche zu koordinieren.
Eventuell haben Sie schon während der Schulzeit Events wie Konzerte, Ausstellungen oder Sportereignisse vorbereitet oder bereits durch eine freie Mitarbeit bei einer Event- oder Promotionagentur Erfahrungen in der Durchführung professioneller Veranstaltungen gesammelt.        
Möglicherweise haben Sie auch schon eine Berufsausbildung abgeschlossen, möchten nun Ihre Kenntnisse weiterentwickeln und ein anspruchsvolles Studium anschließen oder aber sich im Bereich Veranstaltungsmanagement selbstständig machen. Auch dann ist der Bachelor-Studiengang Eventmanagement & Entertainment eine hervorragende Basis für Ihr Weiterkommen.

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

  • Event- und Konzertagenturen
  • Promotion- und Werbeagenturen
  • Kultur- und Musikveranstalter
  • Eventabteilungen der Unternehmenskommunikation (Corporate Events)
  • Messe-, Kongress- und Tagungsagenturen
  • Stadtmarketing
  • Reiseveranstalter mit Schwerpunkt Event
  • Regionale Vermarktungsagenturen
  • Wellness- und Kuranlagen
  • Marketing-/Sponsoringabteilungen von Sportvereinen
  • Party- und Showveranstalter    
  • Hochzeitsagenturen
  • Hotelerie, Gastronomie- und Cateringbetriebe

    Studieninhalte

    Event-, Entertainment-, Medien- und Wirtschaftskompetenz: diese Bereiche verknüpft der Studiengang auf einzigartige Weise. Neben einer grundlegenden Ausbildung für die Event- und Entertainmentwirtschaft, im Bereich des Event-Projektmanagements, der Eventkommunikation & Werbung sowie des strategischen und operativen Eventmanagements, werden Ihnen umfassende Kenntnisse der Medienwirtschaft vermittelt. Eine hohe Medienkompetenz ist für Sie essentiell wichtig – Sie werden in Ihrer künftigen Funktion als Eventverantwortlicher, egal in welchem Zweig der Veranstaltungsbranche, häufig mediale Technologien einsetzen, über diese kommunizieren oder diese als Plattform zur Kommunikation und Promotion Ihrer Events nutzen.
    Das theoretisch erlernte Wissen – insbesondere über die Mechanismen der Eventwirtschaft – werden Sie innerhalb Ihres Studiums immer wieder praktisch einsetzen können. Zahlreiche Eventprojekte sind Teil des intensiven Studiums an der FHM und bereiten Sie bestmöglich auf eine anspruchsvolle Tätigkeit als Eventmanager/in vor, sodass Sie für den späteren Arbeitsalltag mit dem Schwerpunkt Event bestens gerüstet sind. Hierzu gehört auch die Förderung der persönlichen und sozialen Entwicklung in Form von Seminaren wie Teammanagement, Präsentation, Moderation und Verhandeln sowie der Vermittlung von Wirtschaftsenglisch und einer weiteren Wirtschaftssprache (Spanisch oder Russisch). Ferner erlangen Sie betriebswirtschaftliches Basiswissen, erlernen Grundlagen der Unternehmensführung und eignen sich Wissen im Bereich Marketing und Vertrieb an. All dies sind wichtige Grundvoraussetzungen für eine spätere Selbstständigkeit oder das Anstreben einer Führungsposition.

    Allgemeine Wirtschaftskompetenz

    Personale & soziale Kompetenz

    • Betriebswirtschaftslehre
    • Unternehmensführung
    • Marketing & Vertrieb
    • Wirtschaftsenglisch
    • Wirtschaftsenglisch II
    • II Wirtschaftssprache (Spanisch oder Russisch)
    • Teammanagement, Präsentation, Moderation & Verhandeln
    • Studium Generale

    Spezielle Fachkompetenz

    Aktivitäts- & Handlungskompetenz

    • Medientheorie
    • Medienwirtschaft
    • Event- & Entertainmentwirtschaft
    • Strategisches & operatives Eventmanagement
    • Event-Projektmanagement
    • Methoden der Markt- und Eventforschung 
    • Eventdesign & Dramaturgie
    • Eventkommunikation & Werbung
    • Kundenbeziehungsmanagement
    • Eventrecht
    • Kultur- und Sportevents
    • Corporate & Green Events
    • Messe- und Kongressmanagement
    • Medienproduktion
    • Studium in der Praxis (SiP) im In- oder Ausland
    • Selbstmanagement & Selbstmarketing
    • Wissenschaftliches Arbeiten
    • Unternehmensgründung
    • Eventprojekte

    Duales Studium an der FHM - Studium und Ausbildung parallel absolvieren

    Der Bachelor-Studiengang Eventmanagement & Entertainment wird an der FHM auch im dualen Studiensystem angeboten. Dies bedeutet, dass Auszubildende neben ihrer Tätigkeit im Ausbildungsbetrieb und dem Besuch der Berufsschule parallel ein Studium absolvieren können. Dieses findet, um terminliche Überschneidungen zu vermeiden, in Präsenzterminen an Wochenenden statt.

    Ihr Vorteil: das duale Studium an der FHM können Sie sowohl in Kenntnis und mit (finanzieller) Unterstützung Ihres Ausbildungsbetriebs absolvieren - oder auch gänzlich unabhängig davon. In jedem Fall profitieren Sie aus der optimalen Verzahnung von Theorie und Praxis. Während Sie Ihre ersten beruflichen Schritte im Unternehmen tätigen, Ihr erstes Einkommen generieren, qualifizieren Sie sich parallel auch auf adakemischem Niveau!

    Der organisatorische Ablauf des Studium stellt sich (Änderungen vorbehalten) wie folgt dar:

    • Präsenzzeiten in der FHM: Freitag 17:00 -20:15 Uhr & Samstag 9:00 - 18:00 Uhr (durchschnittlich ein Wochenende pro Monat frei)
    • Online-Vorlesung: Zweimal pro Woche abends, 18:00 - 20:15 Uhr

    Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

    Der Bachelor-Studiengang Eventmanagement & Entertainment wird neben dem klassischen Vollzeitstudium auch in einer Teilzeitvariante für Berufstätige angeboten. Der organisatorische Ablauf des Studium stellt sich dabei (Änderungen vorbehalten) wie folgt dar:

    • Präsenzzeiten in der FHM: Freitag 17:00 -20:15 Uhr & Samstag 9:00 - 18:00 Uhr (ein Wochenende pro Monat jedoch garantiert frei)
    • Online-Vorlesung: Einmal pro Woche abends, 18:00 - 20:15 Uhr
    • Keine Präsenzwochen
    • Vorlesungsfreie Zeiten: in den klassischen Weihnachtsferien, in den klassischen Osterferien, Anfang September – Mitte Oktober

    Bewerbung

    Voraussetzungen

    Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Eventmanagement & Entertainment richtet sich an Studieninteressierte, die mit einem international anerkannten Hochschulabschluss Fach- und Führungsaufgaben in der Medienbranche übernehmen wollen. Dabei werden sowohl (Fach-)Abiturientinnen und (Fach-)Abiturienten angesprochen, die über kein fachspezifisches Vorwissen verfügen, als auch Bewerberinnen und Bewerber, die bereits erste berufliche Erfahrungen in der Medienbranche gesammelt haben.
    Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären. Formale Voraussetzung zur Aufnahme eines Bachelor of Arts (B.A.)-Studiums an der FHM sind die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen. Mögliche Zugangswege zum Studium:

    • Hochschulreife
    • Fachhochschulreife
    • Meister/in
    • Meisteranwärter/in mit FH-Reife
    • Betriebswirt des Handwerks
    • Betriebswirt (IHK)
    • Absolventen zweijähriger Fachschulausbildungen
    • Fachwirte und Fachkaufleute
    • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

    Die Bachelor of Arts (B.A.)-Studiengänge an der FHM sind nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Auswahlverfahren ausgewählt. Wie bei der Personalauswahl moderner Wirtschaftsunternehmen hat die FHM hierfür ein aufwändiges Verfahren entwickelt.
    So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM:

    • Bewerben Sie sich direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
    • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Sie zum nächstmöglichen Auswahlverfahren eingeladen.
    • Innerhalb von 15 Werktagen erhalten Sie anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
    • Sind Sie zum Studium zugelassen, werden Ihnen die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.


    Wie verläuft das Aufnahmeverfahren?

    Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Auswahlverfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber lösen verschiedene Gruppenaufgaben, nehmen an einem Englischtest sowie an einem fachspezifischen Test teil und durchlaufen eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

    Zur Vorbereitung auf den Englischtest empfiehlt die FHM folgende Literatur:

    Englisch:

    • Murphy, Raymond: "English Grammar in Use - Fourth Edition: English Grammar in Use".
    • Cotton, David; Falvey, David; Kent, Simon: "Market Leader Upper Intermediate Coursebook". Longman; Financial Times, 2011.

    Ihre nächsten Schritte zur Bewerbung:
    Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

    Ihr Ansprechpartner

    Dipl.-BW. (FH) Ramona Neubauer

    Studienberatung Bachelorstudiengänge Bielefeld

    E-Mail: neubauer(at)fh-mittelstand.de

    Fon: 0521/9 66 55-21
    Fax: 0521/9 66 55-11

    Dipl.-Kfm. Sebastian Haas

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bamberg

    E-Mail: haas(at)fh-mittelstand.de

    Fon 09 51.29 78 89-11
    Fax 09 51.29 78 89-29

    Tobias Behrens B.A.

    Studienberatung Hannover

    E-Mail: behrens(at)fh-mittelstand.de

    Fon 05 11/533 588-13
    Fax 05 11/533 588-28