Vom Mittelstand
für den Mittelstand

Die Organisation der FHM

Als staatlich anerkannte, private Hochschule unterliegt die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ebenso wie alle anderen Fachhochschulen und Universitäten in NRW dem Hochschulgesetz Nordrhein-Westfalen. Neben einer deutlich strafferen und individuellen Studienorganisation mit kleinen Lerngruppen liegt der Unterschied zu staatlichen Hochschulen darin, dass nicht das Land Nordrhein-Westfalen sondern eine private Gesellschaftergruppe Träger der Hochschule ist.

Interessieren Sie sich für den Aufbau und die wichtigsten Organe der FHM? Dann lassen Sie sich nachfolgend informieren:

Die Gesellschafter

Träger der staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist die Stiftung Bildung und Handwerk, Paderborn. Geschäftsführer der FHM GmbH ist Prof. Dr. habil. Richard Merk.

Am 05. Mai 2000 wurde der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) vom Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen die staatliche Anerkennung verliehen. Bereits zum 01. Oktober 2000 nahm die FHM den regulären Studienbetrieb auf und hat sich seitdem zu einer der erfolgreichsten Neugründungen einer privaten Hochschule in den letzten Jahren entwickelt.

Das Kuratorium und wissenschaftlicher Beirat

Mitglieder des Kuratoriums (von links nach rechts):

Professor Dr. habil. Richard Merk (Geschäftsführer der FHM, Vorstandsmitglied der SBH), Elmar Brok (MdEP, Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments, Brüssel), Dr. Ulrich Bittihn (Vorsitzender der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold e.G.), Lena Strothmann (MdB, Präsidentin der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe, Bielefeld), Ass. Jur. Peter Gödde (Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bildung und Handwerk (SBH), Paderborn), Dr. Ingeborg von Schubert (Vorsitzende des Beirats der Gundlach Gruppe, Bielefeld), Professor Dr. Dieter Timmermann (Rektor a.D. der Universität Bielefeld), Professor Dr. Oliver Kruse (Stellvertretender Rektor der Hochschule der Deutschen Bundesbank, Schloss Hachenburg) und Professor Dr. Anne Dreier (Rektorin der FHM).

Der Senat

Dem Senat gehören gemäß § 13 der Grundordnung der FHM folgende Mitglieder an:

Rektorat (nicht stimmberechtigt):

  • Prof. Dr. Anne Dreier, Rektorin, Vorsitzende
  • Prof. Dr. habil Richard Merk, Prorektor für Wirtschaft und Verwaltung
  • Prof. Dr. Volker Wittberg, Prorektor für Forschung und Entwicklung
  • Prof. Dr. habil Torsten Fischer, Prorektor für Internationales

Dekane (nicht stimmberechtigt):

  • Prof. Dr. Patrick Lentz, Dekan Fachbereich Wirtschaft
  • Prof. Dr. Astrid Kruse, Dekanin Fachbereich Wirtschaft
  • Prof. Dr. Walter Niemeier, Dekan Fachbereich Personal/Gesundheit/Soziales

Vertreter der hauptberuflichen Professoren (stimmberechtigt):

  • Prof. Dr. Roswitha Gembris
  • Prof. Dr. Sascha Lord
  • Prof. Dr. Katja Brickwedde
  • Prof. Dr. Thomas Salmen
  • Prof. Bernd Seel

Vertreter des wissenschaftlichen Personals (stimmberechtigt):

  • Dip. Betriebsw. Mareike Leismann

Vertreter des Verwaltungspersonals (stimmberechtigt):

  • B.A. Jens Welpmann

Vertreter der Studierenden (stimmberechtigt):

  • B.A. Stefan Fietzek

Gleichstellungsbeauftragte (nicht stimmberechtigt):

  • Prof. Dr. Roswitha Gembris

Das Rektorat

Das Rektorat stellt eines der zentralen Organe der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) dar. Seine Mitglieder vertreten die Belange der Hochschule nach innen und außen. Das Rektorat setzt sich zusammen aus:

  • Prof. Dr. Anne Dreier, Rektorin, zugleich Prorektorin für Studium & Lehre
  • Prof. Dr. habil. Richard Merk, Prorektor für Wirtschaft & Verwaltung
  • Prof. Dr. Volker Wittberg, Prorektor für Forschung und Entwicklung
  • Prof. Dr. habil. Torsten Fischer, Prorektor für Internationales

Prof. Dr. Anne Dreier

Rektorin
Prorektorin Studium & Lehre

 

 

Prof. Dr. Richard Merk

Geschäftsführer
Prorektor Wirtschaft & Verwaltung

 

 

Prof. Dr. Volker Wittberg

Prorektor Forschung & Entwicklung

 

 

Prof. Dr. habil. Torsten Fischer

Prorektor Internationales

 

 

Die Fachbereiche und Fachbereichsräte

Die FHM-Dekane: (v.l.n.r.) Prof. Dr. Patrick Lentz, Prof. Dr. Astrid Kruse, Prof. Dr. Walter Niemeier

Die Studienprogramme an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) gliedern sich in drei Fachbereiche:


Der Fachbereichsrat Wirtschaft und seine Mitglieder:

 

  • Prof. Dr. Patrick Lentz (Dekan Fachbereich Wirtschaft),
  • Prof. Dr. Ellena Werning (Vertreterin der hauptberuflichen Professoren),
  • Prof. Dr. Ralf Brüning (Vertreter der hauptberuflichen Professoren),
  • Prof. Dr. Johannes Treu (Vertreter der hauptberuflichen Professoren),
  • Annika Weber (M.A.) (Vertreterin des wissenschaftlichen Personals),
  • Laura Güttler (B.A.) (Vertreterin der Studierendenschaft).


Der Fachbereichsrat Medien und seine Mitglieder:

  • Prof. Dr. Astrid Kruse (Dekanin Fachbereich Medien),
  • Prof. Jochen Dickel (Vertreter der hauptberuflichen Professoren),
  • Prof. Dr. Meike Probst-Klosterkamp (Vertreter der hauptberuflichen Professoren),
  • Prof. Dr. Christoph Hechelmann (Vertreter der hauptberuflichen Professoren),
  • Nina Janice Braunert (M.A.) (Vertreter des wissenschaftlichen Personals),
  • Julia Bizer (B.A.) (Vertreter der Studierendenschaft).


Der Fachbereichsrat Personal/Gesundheit/Soziales und seine Mitglieder:

  • Prof. Dr. Walter Niemeier (Dekan Fachbereich Personal/Gesundheit/Soziales),
  • Prof. Dr. Roswitha Gembris (Vertreter der hauptberuflichen Professoren),
  • Prof. Dr. Konstantinos Karanikas (Vertreter der hauptberuflichen Professoren),
  • Prof. Dr. habil. Silke Pfeiffer (Vertreter der hauptberuflichen Professoren),
  • Sarah Weber (Vertreter der Studierendenschaft)

Die FHM-Studienstandorte

Der älteste und größte Standort befindet sich in Bielefeld, dem wirtschaftlichen und kulturellen Oberzentrum Ostwestfalen-Lippes. Vom Campus in Bielefeld ausgehend hat die FHM weitere Standorte in Köln, PulheimHannover, Rostock, Bamberg und Schwerin gegründet. 

Die Institute

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) verfügt über angeschlossene In-Institute, die sich mit Aufgaben der Forschung, wissenschaftlichen Weiterbildung und Wirtschaftsförderung beschäftigen. Die Bereiche der Unternehmensgründung und Existenzsicherung stellen sowohl in der Hochschullehre, als auch in der Forschung und Beratung mit einem eigenen Institut ein zentrales Interesse der FHM dar.

 

 

Gleichstellungsbeauftragte

Um die Belange der Frauen in der Hochschule zu vertreten, hat die FHM eine Gleichstellungsbeauftragte berufen:

Prof. Dr. Roswitha Gembris ist derzeitig die Gleichstellungsbeauftragte an der FHM.

Studierendenvertretung

Stefan Fietzek 

Studierendenvertreter Bielefeld

E-Mail

Sünje Fock

Studierendenvertreterin Schwerin

E-Mail

Denise Dohmen

Studierendenvertreterin Hannover

E-Mail

Marco Grundmann 

Studierendenvertreter Pulheim

E-Mail

Stephan Küppers

Studierendenvertreter Fernstudium

E-Mail

Julia Bizer

Studierendenvertreterin Köln

E-Mail

Sabine Wirth

Studierendenvertreterin Rostock

E-Mail

Marie Betz

Studierendenvertreterin Bamberg

E-Mail

Die Hochschule für den Mittelstand