Aktuelles an der FHM

Neu ab Oktober 2017: Bachelorstudiengänge Medienpsychologie und Wirtschaftspsychologie Fachhochschule des Mittelstands (FHM) baut Portfolio der Psychologie-Studiengänge weiter aus

02.02.2017

Seit Oktober 2015 bietet die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bereits erfolgreich den Studiengang B.Sc. Psychologie an. Nun erweitert die FHM zum kommenden Oktober ihr Studienangebot um die Psychologie-Studiengänge „B.Sc. Medienpsychologie“ sowie „B.Sc. Wirtschaftspsychologie“. Die beiden neuen Studiengänge kombinieren psychologisches mit medialem und betriebswirtschaftlichem Fachwissen. So erschließen sie an den spannenden Schnittstellen zwischen Unternehmen, Medien und Menschen interessante Jobperspektiven für Nachwuchskräfte. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Die Psychologie, menschliche Verhaltensweisen sowie vielfältige mediale oder wirtschaftliche Wirkungsweisen finden in unserer Gesellschaft immer größere Berücksichtigung und erschließen interessante Jobperspektiven für Nachwuchskräfte mit dem entsprechenden Know-how. Im Zuge dieser Entwicklung führt die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ab Oktober 2017 an ihren Standorten Bielefeld, Hannover und Rostock zwei neue Studiengänge ein.

 

B.Sc. Medienpsychologie

Im Schnitt nutzt jeder Deutsche Medien fast zehn Stunden am Tag. Kommunikationsbotschaften umgeben uns immer und überall: Experten gehen davon aus, dass uns allein über 13.000 Werbebotschaften pro Tag erreichen. Wie prägt dieser Medien-Overload unseren Alltag? Wie beeinflusst er nicht nur unser Konsum-, sondern unser gesamtes Sozialverhalten? Welche Chancen aber auch Risiken birgt die ständige Medienpräsenz für die Gesellschaft? Welche Potenziale bietet sie für die Wirtschaft?

Der Studiengang B.Sc. Medienpsychologie eröffnet die psychologischen Wirkungsweisen von Medien. Ein hochrelevantes Wissen für Unternehmen, die sich im Kampf um die Aufmerksamkeit von Kunden immer mehr einfallen lassen müssen. Der Medienpsychologe kann der Wirtschaft Antworten auf Fragen geben wie: Welches Image hat mein Unternehmen? Wie kann ich unter den tausenden TV-Spots, Werbeplakaten, Instagram-Werbungen herausstechen? Wie kann ich crossmedial, über alle Kommunikationskanäle meine Botschaften transportieren?

Als angehende Medienpsychologen werden die Absolventen zum Experten der Wirkungsweise der Medien: Sie können in Werbe- oder PR-Agenturen sowie in Kommunikationsabteilungen von Konzernen und mittelständischen Unternehmen ihre Ideen verwirklichen. Sie arbeiten nach dem Studium in Forschungsabteilungen von Hochschulen und Instituten. Oder sie beraten Schulen, Lehrer und Erzieher, um zu vermitteln, welche große Bedeutung Medien für jeden Schüler haben. Die Absolventen helfen alle Potentiale der Mediennutzung und Medienwirkung zu verstehen und anzuwenden. Sie nutzen ihr Wissen, um die neuen Karrieremöglichkeiten einer immer komplexer werdenden Kommunikations- und Medienwelt voll auszuschöpfen.

Vollzeit-Studium

Studienort: Bielefeld, Hannover

Studiendauer: 3 Jahre, inkl. 24 Wochen Praxisphase im In- oder Ausland

Studiengebühr:             625 €/Monat

 

B.Sc. Wirtschaftspsychologie

Wie stelle ich im Job ein erfolgreiches Team zusammen? Was motiviert Mitarbeiter – und was nicht? Wie finde ich die richtigen Talente für mein Unternehmen? Wie tickt der Mensch im Arbeitsleben? In unserer komplexen Arbeitswelt müssen auf diese Fragen die passenden Antworten gefunden werden. Denn das wichtigste Kapital eines Unternehmens ist sein Personal: Für dessen wirtschaftlichen Erfolg ist trotz des voranschreitenden technischen Fortschritts immer noch der Mensch entscheidend. Das Wirtschaftsleben folgt schon lange nicht mehr nur betriebswirtschaftlichen Regeln.

Der Mensch im Zusammenspiel mit betriebswirtschaftlichen Zielen: Darauf liegt der Fokus des Bachelorstudiengangs B.Sc. Wirtschaftspsychologie. Im Bereich des Personalwesens können durch gezielte psychologische Maßnahmen Konzepte entwickelt werden, um Mitarbeiter zu motivieren, weiterzubilden und optimal im Unternehmen einzubinden. Die Absolventen werden zu „Menschenverstehern“ im Job. Psychologische Kompetenzen können uns in allen Bereichen des Miteinanders von Menschen weiterhelfen – vor allem im Berufsleben. Denn wer erfolgreicher als andere sein will, muss sich mit dem Verhalten von Menschen und ihren Bedürfnissen aus psychologischer Sicht auseinandersetzen: Als Wirtschaftspsychologe können die Absolventen Arbeitsprozesse analysieren, bewerten und optimieren. Sie entwickeln innovative Konzepte, um Potenziale von Mitarbeitern zu erkennen und zu fördern und unterstützen so Führungskräfte bei Personalentscheidungen. Sie starten ihre Karriere dort, wo betriebswirtschaftliche Prozesse und psychologisches Fachwissen aufeinander treffen.

Wirtschaftspsychologie gewinnt sowohl im Personalwesen aber auch im Marketing mehr und mehr an Bedeutung. Kunden müssen mit ihren individuellen Bedürfnissen verstanden werden: Die Absolventen dieses Studiengangs wissen beim Start ins Berufsleben genau, wie sich Menschen bei Kaufentscheidungen verhalten und was sie dazu bewegen kann neue Produkte auszuprobieren.

Vollzeit-Studium

Studienort: Bielefeld

Studiendauer: 3 Jahre, inkl. 24 Wochen Praxisphase im In- oder Ausland

Studiengebühr:             625 €/Monat

Berufsbegleitendes Studium

Studienort: Rostock

Studiendauer: 4 Jahre

Studiengebühr: 475 €/Monat