crossmedia&Communication management

M.A. Crossmedia & Communication Management

Der konsekutive Studiengang Master of Arts (M.A.) Crossmedia & Communication Management an der staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) verfolgt das Ziel, Studierende für die Übernahme von Führungs- und Managementfunktionen im Bereich des Medien- und Kommunikationsmanagements zu qualifizieren. Dabei baut er auf einen einschlägigen Bachelor-Abschluss oder eine von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannte Vorbildung auf. Dies kann durch einen Abschluss des Studiengangs Medienwirtschaft (B.A.) oder Medienkommunikation & Journalismus (B.A.) der FHM oder eines vergleichbaren fachlich einschlägigen Studiengangs der Kommunikationswirtschaft oder -wissenschaft, der Medienwirtschaft oder -wissenschaft, des Journalismus, der Publizistik oder anderer Studiengänge mit Medienbezug nachgewiesen werden.

Der sich stark entwickelnde Medienmarkt sowie insbesondere die stark veränderte Mediennutzung der Rezipienten setzen eine wissenschaftlich fundierte Verstehens,- Methoden- und Handlungskompetenz voraus. Mitarbeiter und insbesondere Führungskräfte im Bereich Medien- und Kommunikationsmanagement stehen heute vor neuen Aufgaben. Die Mediennutzung ändert sich fortwährend und mit steigender Dynamik, ein Ende dieses Trends ist nicht absehbar. Im Mittelpunkt steht dabei die fortschreitende Konvergenz der bislang getrennten Sektoren Telekommunikation, Informationstechnik, Medien und Entertainment. Mit der sukzessiven Erosion der Marktgrenzen entstehen für Unternehmen der Medienindustrie wie Verlage, Mediendienstleister, Medienproduktionsunternehmen oder auch Agenturen neue strategische Chancen und Herausforderungen.

(...weiter)

Akteure aus den klassischen Medien werden zunehmend auch in den digitalen Märkten aktiv. Multimediale Medienprodukte des Web 2.0 lösen monofunktionale Angebote ab. Medienunternehmen stellen sich diesen Herausforderungen durch ein Crossmediamanagement. Dieses beschreibt die Entwicklung und Implementierung medienübergreifender Unternehmensführungs- und Wertschöpfungskonzepte mit dem Ziel, vorhandene Inhalte, Marken und Kundenbeziehungen crossmedial nutzbar zu machen.

Studierende des Studiengang Master of Arts (M.A.) Crossmedia & Communication Management werden in die Lage versetzt, im Bereich des Medien- und Kommunikationsmanagements unterschiedlichste Zielgruppen mit Medien- und Werbeinhalten sowie Kommunikationsbotschaften crossmedial, auf allen Kanälen (Print, Internet, Hörfunk, TV und Mobile), anzusprechen. Die zuvor skizzierten Entwicklungen verweisen deutlich auf einen weiteren akademisch fundierten Professionalisierungsbedarf sowohl auf der inhaltlichen journalistischen und unternehmenskommunikativen Fachebene als auch auf der eher betriebs- und medienwirtschaftlichen Managementebene.

Marken und Kundenbeziehungen crossmedial nutzen zu können. In Medienunternehmen, aber auch in Redaktionen von Verlagen, Hörfunk- oder TV-Anstalten sowie auch in mittelständischen oder großen Unternehmen arbeiten heute oftmals Mitarbeiter, die nicht gezielt für die Vermittlung von Kommunikationsbotschaften über mehrere Kanäle (Print, TV, Hörfunk, Online, Mobile etc.) qualifiziert wurden. Insofern füllt der Master of Arts (M.A.) Crossmedia & Communication Management eine Lücke, die durch die dynamische Entwicklung der Medienindustrie in den letzten Jahren entstanden ist.

Studienform

  Vollzeit-Studium
Studienort Bielefeld, Köln,Hannover
Studienstart Oktober
Studiendauer 2 Jahre (6 Trimester) inkl. 12 Wochen Studium in der Praxis (SiP) im In- oder Ausland
Studiengebühr 595,00 EUR pro Monat, 5% Rabatt für ordentliche Mitglieder im Alumni e.V.
Einmalige Gebühren: 150,00 € (individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung)

Informationen zum studium

Studienverlauf

Das Vollzeit-Studium Crossmedia & Communication Management findet größtenteils in Präsenzphasen auf dem Campus der FHM statt. Das Studium ist in 6 Trimestern organisiert, dies entspricht einer Studiendauer von zwei Jahren. Integriert ist eine Praxisphase (12 Wochen) vorgesehen, die die Studierenden in einem Unternehmen im In- oder Ausland verbringen. Dabei entstehen intensive Kontakte zu interessanten Unternehmen und späteren Arbeitgebern – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem erfolgreichen Berufseinstieg. Unterstützung bei der Auswahl eines geeigneten Praxisplatzes bietet auf Wunsch das Career-Service-Center der FHM. Im 6. Trimester wird die Abschlussarbeit (Master-Thesis) geschrieben. Das Studium schließt mit dem akademischen Titel Master of Arts (M.A.) ab.

Perspektiven

    Die Berufsperspektiven nach dem Master of Arts (M.A.) Crossmedia & Communication Management  sind aufgrund der sich entwickelnden Dynamik des Arbeitsfeldes entsprechend vielfältig. Nach Abschluss des Master-Studiengangs sind die Studierenden in der Lage als Fach- und Führungskräfte Schnittstellenfunktionen in Wirtschaft, Medien und Kommunikation wahrzunehmen. Interessante Karrierepositionen bieten sich in Redaktionen von klassischen Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen, bei Internetportalen, bei Hörfunk- und TV-Anstalten sowie in der Politik und Verwaltung.

    Darüber hinaus bietet sich ein interessanter Einstieg in die Medien- und Marketingabteilungen von mittelständischen und großen Unternehmen, in die Kommunikationsabteilungen von Unternehmen, Institutionen, Verbänden und Museen. Absolventen verfügen über ein breites, detailliertes und kritisches Verständnis auf dem neuesten Stand des Wissens im Bereich Kommunikations- und Interaktionstechnologien, Instrumente des Web 2.0, Medien- und E-Marketing, Brand Management, Corporate Communications, Crossmediamanagement, Internationale Medienmärkte sowie Medien- und Kommunikationsforschung.

      Studieninhalte

      Der Master-Studiengang verfolgt einen crossmedialen Ansatz. Insofern werden die Studierenden gezielt vorbereitet für die Entwicklung und Implementierung medienübergreifender Unternehmensführungs- und Wertschöpfungskonzepte im Bereich des Medien- und Kommunikationsmanagements mit dem Ziel, Inhalte, Marken und Kundenbeziehungen crossmedial nutzen zu können.

      Management und Führung

      Unternehmenskommunikation

      • Führung, Kommunikation und interkulturelles Management
      • Internationales Medien- und Presserecht
      • Kommunikationsmanagement
      • Krisenkommunikation (*Wahlpflichtfach, Vertiefung)
      • Corporate Communications (*Wahlpflichtfach, Vertiefung)

      Technologiemanagement

      Medienmanagement

      • Kommunikations- & Interaktionstechnologien
      • Instrumente des Web 2.0
      • Mobile Commerce
      • Musikmanagement (* Wahlpflichtfach, Vertiefung)
      • Games (* Wahlpflichtfach, Vertiefung)

      Visuelle Kommunikation

      Crossmediamanagement

      • Mediendesign
      • Crossmediamanagement
      • Internationale Medienmärkte

      Marketingmanagement

      Forschungs- und Praxisperspektiven

      • Medien- und E-Marketing
      • Brand Management
      • Studium in der Praxis (SiP)
      • Medien- und Kommunikationsforschung
      • Medien-und Kommunikationsprojekt (MEDIA.CAMPUS)

      Journalismus

      Masterarbeit

      • Crossmedialer Journalismus
      • Bildjournalismus (* Wahlpflichtfach, Vertiefung)
      • Ressort-Journalismus (* Wahlpflichtfach, Vertiefung)

      Der Master-Studiengang Crossmedia & Communication Management bietet Studierenden eine vertiefende Qualifizierung in den Kompetenzbereichen Management und Führung sowie Technologiemanagement. Vorlesungen im Bereich visuelle Kommunikation vermitteln den Studierenden systematische Kenntnisse zu Konzeption, Planung und Umsetzung von Design in seinen vielfältigen medialen Einsatzgebieten. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der interdisziplinären Verbindung von Inhalt und Design sowie auf den unterschiedlichen crossmedialen Formaten und Verbreitungswegen. Im Rahmen von Marketingmanagement-Vorlesungen werden die auf New Media-Märkte sinnvoll übertragbaren klassischen Marketingstrategien und Analysemethoden vorgestellt. Journalisitsches Schreiben stellt den zentralen Baustein crossmedialen Arbeitens für die Kommunikationsträger TV, Hörfunk, Online, Print und TV dar. In einer vertiefenden Betrachtung werden die Studierenden sensibilisiert, in wieweit crossmedialer Journalimus den redaktionellen Arbeitsablauf im Tagesgeschäft beeinflusst und welche technischen Fähigkeiten crossmediales Arbeiten erfordert. Dabei werden neben journalistisch-redaktionellen Sichtweisen auch Ansätze der strategischen Unternehmenskommunikation mit ihren internen und externen Bezugsgruppen beleuchtet. In den Modulen Medien- und Crossmediamanagement werden anhand von Case-Studies zeitgemäße und zukunftsfähige Kommunikationsstrategien für Unternehmen im kurz-, mittel- und langfristigen Zeithorizont erarbeitet. Erfolgversprechende Faktoren sind dabei neben medienwirtschaftlichen und kommunikationswissenschaftlichen Kenntnissen auch eine hohe Projektmanagement- und Umsetzungskompetenz. Der Erfolg kommunikativer Maßnahmen lässt sich über ein zunehmend professinalisiertes Controlling messen. So vermittelt das Modul Medien- und Kommunikationsforschung Methoden der Reichweitenforschung für Hörfunk, Fernsehen, Printmedien und Internet. Die Verwendbarkeit von empirisch erhobenen Daten zur Entscheidungsfindung im Kommunikationsmanagement wird methodenkritisch diskutiert. Dabei stehen die Analyse soziodemografischer Zielgruppen und Mediennutzertypologien sowie deren Verwendung in der Mediaforschung und Unternehmenskommunikation im Mittelpunkt. Die FHM legt neben der Vermittlung wissenschaftlicher Kompetenzen großen Wert auf einen hohen Anwendungsbezug der Studiengänge. Daher sieht der Master-Studiengang Crossmedia & Communication Management eine 12-wöchige Praktikumsphase, das so genannte „Studium in der Praxis“ (SiP), vor. Dieses kann je nach persönlichem Interesse in unterschiedlichen Medienbereichen im In- oder Ausland absolviert werden Die Studierenden bauen ihre individuellen Interessen darüber hinaus im Rahmen eines Medienprojekts im MEDIA.CAMPUS aus. Dieser versteht sich als Lehrredaktion sowohl für alle journalistischen Formate (Print, Online, Hörfunk, TV, Mobile) als auch als Werkstatt für die Produktion von Medienprodukten wie TV-Spots, Websites, Hörfunkbeiträgen oder Anwendungen in den Web 2.0 Medien.

      Eine vertiefende Schwerpunktsetzung des individuellen Studinprofils erfolgt durch die Wahl von drei aus den nachfolgend dargestellten sechs Modulen:
      Wahlpflichtfächer:

      Themengebiete Journalismus

      • Wahlmodul 1: Bildjournalismus
      • Wahlmodul 2: Ressort-Journalismus

      Themengebiete Unternehmenskommunikation

      • Wahlmodul 3: Krisenkommunikation
      • Wahlmodul 4: Kommunikationsmanagement

      Themengebiete Medienmanagement

      • Wahlmodul 5: Musikmanagement
      • Wahlmodul 6: Games


      Neben der fachlichen Qualifikation werden Schlüsselkompetenzen im Bereich der sozial-kommunikativen Fähigkeiten gezielt trainiert. Im Bereich der Aktivitäts- und Handlungskompetenz stehen der intensive und permanente Austausch mit Unternehmen und Institutionen sowie die Kooperation mit der Wirtschaft im Fokus.

      Bewerbung

      Voraussetzung

      Formale Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums Master of Arts (M.A.) Crossmedia & Communication Management wird ein einschlägiger Bachelor-Abschluss oder eine von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannte Vorbildung gefordert. Dies kann durch einen Abschluss des Bachelor-Studiengangs Medienwirtschaft (B.A.) oder des Bachelor-Studiengangs Medienkommunikation & Journalismus (B.A.) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) oder eines vergleichbaren fachlich einschlägigen Studiengangs der Kommunikationswirtschaft oder -wissenschaft, der Medienwirtschaft oder -wissenschaft, des Journalismus, der Publizistik oder anderer Studiengänge mit Medienbezug nachgewiesen werden.

      Für Ihre Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

      • Bewerbungsschreiben mit Angaben über Studienmotive, Ziele und persönlichen Hintergrund
      • Lebenslauf
      • Nachweis eines Hochschulabschlusses

      Bewerbung

      Um eine individuelle Betreuung während Studiums und die Qualität der Ausbildung zu sichern, nimmt die FHM pro Studiengruppe nur circa 40 Studierende auf. Geeignete Bewerber werden – unabhängig von einem Numerus Clausus (NC) – über ein hochschuleigenes Auswahlverfahren sorgfältig ausgewählt.

      So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM:

      • Bewerben Sie sich direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
      • Entscheidung einer Zulassungskommission über die Einladung zum Auswahlverfahren.
      • Einladung zum Auswahlverfahren (Dauer: ca. 3-4 Stunden).
      • Mitteilung über eine Studienplatzzusage oder Studienplatzabsage innerhalb von 15 Werktagen nach dem Auswahlverfahren.
      • Zusendung der Immatrikulationsunterlagen sowie des Studienvertrags.

      Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Auswahlverfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber lösen verschiedene Gruppenaufgaben, nehmen an einem Englischtest sowie an einem fachspezifischen Test teil und durchlaufen eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

      Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt. Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM angefordert oder hier heruntergeladen werden. Fragen zum Studiengang sowie zum Auswahlverfahren werden gerne von unserer Studienberatung beantwortet.

      Ihre Ansprechpartner

      Nadine Lönne M.A.

      Studienberatung Masterstudiengänge im Fachbereich Medien

      E-Mail: loenne(at)fh-mittelstand.de

      Fon: 0521/9 66 55-226
      Fax: 0521/9 66 55-11

      Boris Frisch B.A.

      Studienberatung Bachelor- & Masterstudiengänge Köln

      E-Mail: frisch(at)fh-mittelstand.de

      Fon: 0221/25 88 98-150
      Fax: 0221/25 88 98-20