Für Bildungsmanager mit
Unternehmergeist

M.A. Berufliches Bildungsmanagement

Moderne Unternehmensführung von Bildungsunternehmen, insbesondere des beruflichen Bildungsmarktes, entscheidet wettbewerbsorientiert und nachhaltig. Als Geschäftsführer, Leiter einer Bildungseinrichtung oder Konzept- und Produktentwickler gilt es die strategisch relevanten Entwicklungen des Arbeits- und Bildungsmarktes wahrzunehmen und operativ in adäquate, themen- und/oder zielgruppenspezifische Bildungsangebote für differenzierte Auftraggeber oder Einzelkunden umzusetzen. Das Management beruflicher Bildung ist eine vielseitige Herausforderung, die fachliche Qualifikationen und personale und soziale Kompetenzen verlangt. Bildungseinrichtungen benötigen Manager, die Führungspersönlichkeiten sind. Genau hier setzt der berufsbegleitende Masterstudiengang Berufliches Bildungsmanagement (M.A.) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) an.

weiter

Als Absolvent/in qualifizieren Sie sich für Aufgabengebiete, die in Deutschland und international von zunehmender Bedeutung sind: Zu den tradierten Zielgruppen wie benachteiligte Jugendliche, Langzeitarbeitslose, Migranten, Facharbeiter oder die Qualifizierung von Führungskräften, kommen neue Zielgruppen mit sehr differenzierten Arbeitsmarkt- und Bildungsbedürfnissen hinzu. Die demographischen Entwicklungen, die strukturellen und ökonomischen Verwerfungen im Arbeitsmarkt, mit der Überformung von Berufsbildern und beruflichen Bildungsprofilen, erzeugt einen ständigen Innovations- und Anpassungsdruck an Unternehmen, die Fach- und Führungskräfte und damit als Herausforderung an die Bildungsunternehmen. Als Bildungsmanager in leitender Funktion verantworten Sie die Entwicklung und Implementierung innovativer Lehr- und Lernkonzepte. Das bedeutet, sowohl nachfrage- wie angebotsorientierte Zielgruppen und Auftraggeber im nationalen wie internationalen Bildungsmarkt zu konzipieren und zu vermarkten. Denn: Vor allem der berufliche Bildungsmarkt verändert sich weiterhin rasant. Der weiterbildende Studiengang Berufliches Bildungsmanagement (M.A.) spricht Personen an, die bereits einen Bachelorabschluss erlangt haben und über ein Jahr Berufserfahrung verfügen. Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, bereitet Sie unser Masterstudium auf eine führende Tätigkeit im Bildungssektor vor - einer zukunftsträchtigen Branche mit vielfältigen Möglichkeiten für einen optimalen Berufsaufstieg.

Studienform

  Berufsbegleitendes-Studium
Studienform: Teilzeit/Berufsbegleitend (Blended Learning)
Studienort: Bielefeld
Studienstart: Oktober
Studiendauer: 2 Jahre (6 Trimester)
Studiengebühr: 445,00 €/Monat (Bielefeld)
Einmalige Gebühren: 150,00€ (individuelles Auswahlverfahren); 500,00€ (Abschlussprüfung)

Infos zum Studium

Für wen?

Sie haben bereits einen ersten Hochschulabschluss und Interesse Teil des stetig wachsenden Bildungsmarkts zu werden? Sie sehen sich als innovativer Bildungsmanager/in der Zukunft? Sie haben Spaß daran neue Bildungskonzepte zu entwickeln und arbeiten gerne mit Menschen zusammen? Dann ist der berufsbegleitende Masterstudiengang Berufliches Bildungsmanagement (M.A.) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) die passende Weiterbildung für Sie. Sie erwerben während des Studiums nicht nur fachspezifische Kompetenzen, die Sie zu Experten des Bildungssystems machen, sondern auch vertiefende, allgemeine Managementfähigkeiten. Im Sinne eines ganzheitlichen Studienkonzeptes stärken Sie außerdem Ihre persönlichen Kompetenzen wie zum Beispiel Ihr Kommunikationsverhalten, Ihr Überzeugungsvermögen oder Ihre Führungskompetenzen. Soft-Skills spielen in der globalisierten Unternehmenswelt eine immer entscheidendere Rolle für den persönlichen und den Unternehmenserfolg. Nach Abschluss des zweijährigen Studiums sind Sie in der Lage als Führungskraft die aktuellen Anforderungen der schnell wachsenden Bildungsbranche gerecht zu werden und neue Bildungsangebote zu konzipieren und optimieren. Sie erlernen das vorhandene Wissen zu integrieren, mit Komplexität im Berufsalltag umzugehen sowie fachlich adäquate Einschätzungen zu formulieren und umzusetzen. Als Bildungsmanager/in können Sie zum Beispiel neue, duale Studiengänge entwerfen oder als Berater/in der Weiterbildung fungieren. Sie gestalten aktiv Lehr- und Lernprozesse und setzen neue Lerntechnologien optimal in Bildungskonzepten um. Es erwartet Sie ein spannendes, zukunftsträchtiges Arbeitsfeld mit hervorragenden Karriereaussichten.

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

  • Einrichtungen der beruflichen Bildung und der Erwachsenenbildung
  • Bildungsträger
  • Überbetriebliche Bildungsstätten
  • Kammern, Verbänden, Organisationen und die öffentliche Verwaltung
  • Aus- und Weiterbildungsabteilungen von Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche
  • (Fach-)Hochschulen
  • wissenschaftliche Einrichtungen

Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

Das berufsbegleitende Studium an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) basiert auf einem Blended Learning-Konzept. In diesem Konzept werden Präsenztage, Onlinevorlesungen und Selbststudium miteinander kombiniert. Die Präsenztage in der FHM finden i.d.R. am Freitagnachmittag von 16 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr statt. Dabei bleibt ein Wochenende im Monat garantiert vorlesungsfrei. Ergänzt werden die Vorlesungen am Wochenende durch zwei Präsenzwochen pro Kalenderjahr: jeweils Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr. Alle Präsenzvorlesungen stehen für eine verlässliche Planung bereits langfristig fest! Zudem erhält jeder FHM-Studierende einen Zugang für das hochschuleigene Campus-Management-System „TraiNex“. Das TraiNex bietet Ihnen von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus Zugriff auf eine E-Learning-Plattform im Internet, auf der einmal wöchentlich von 18 bis 20.15 Uhr auch eine Online-Vorlesung stattfindet. So können Sie Beruf, Familie und Studium zeitlich in Einklang bringen!

Studieninhalte

Der insgesamt zwei Jahre umfassende, berufsbegleitende Masterstudiengang Berufliches Bildungsmanagement (M.A.) ist ein weiterbildendes Studium, welches einen Bachelorabschluss jeglicher Fachrichtung sowie eine mindestens einjährige Berufserfahrung voraussetzt. Das Studium vermittelt Ihnen ein breites Know-how in den Bereichen „Bildungsmanagement“ und „Berufliche Bildung“ und bereitet Sie praxisorientiert auf eine Führungsposition im Bildungssegment vor. Im Kompetenzfeld Bildungsmanagement vertiefen und festigen Sie vorrangig Ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Module, wie „Management von Bildungseinrichtungen“, „Organisationsentwicklung und Personalmanagement“ oder „Projekt Berufliches Bildungsmanagement“ vermitteln Ihnen vertiefte Einblicke in unterschiedliche Organisationmodelle sowie das Management von Bildungsunternehmen. Anschließend sind Sie in der Lage mit Aufgaben aus den Bereichen „Übergangsmanagement“, „Qualifizierung“ und „Fachkräftesicherung“ adäquat umzugehen. Im zweiten Kompetenzfeld „Berufliche Bildung“ setzen Sie sich intensiv mit den aktuellen Entwicklungen des beruflichen Bildungsmarktes auseinander. Hier erwerben Sie grundlegendes Fachwissen zum Beispiel in den Modulen „Ausgewählte Aspekte der beruflichen Bildung“ oder „Beruflicher Bildungsmarkt“. Die Studieninhalte bilden die wichtige Grundlage, um Sie anschließend dazu zu befähigen, erfolgsversprechende Bildungsangebote zu selektieren und zu konzipieren. Denn nur durch fachspezifisches Hintergrundwissen, können Bildungsmanager/innen qualitativ hochwertige Ideen umsetzen. Dazu gehört auch, dass Sie sich mit der Gestaltung von Lernumgebungen auseinandersetzen und diese aktuellen Herausforderungen anpassen. Ihre persönlichen Fähigkeiten werden insbesondere im Modul „Pädagogische Professionalität und Kompetenzentwicklung“ gestärkt. Da beratende Tätigkeiten ebenfalls zu den Aufgaben von Bildungsmanager/innen gehören, ist „Kommunikation und Beratung“ ebenfalls als Modul im Studium integriert. Denn auch eine selbstständige Tätigkeit als Coach in der Aus- und Weiterbildung ist für Absolvent/innen des Masterstudiegangs denkbar. Durch das ganzheitliche Kompetenzmodell der Fachhochschule des Mittelstands erwerben Sie wissenschaftsfundierte Fachkompetenzen, anwendungsorientierte Handlungskompetenzen sowie soziale und personale Kompetenzen. Somit ist der Masterstudiengang Berufliches Bildungsmanagement die perfekte Möglichkeit der persönlichen Weiterbildung.

 

Bildungsmanagement

Berufliche bildung

  • Management von Bildungseinrichtungen
  • Organisationsentwicklung und Personal-management
  • Innovation, Produktentwicklung und Bildungsmarketing
  • Bildungsökonomie und Recht
  • Projekt Berufliches Bildungsmanagement
  • Ausgewählte Aspekte der beruflichen Bildung
  • Beruflicher Bildungsmarkt
  • Pädagogische Professionalität und Kompetenzentwicklung
  • Kommunikation und Beratung

Forschungs- und Praxisperspektiven

  • Studium in der Praxis (SiP)
  • Quantitative und qualitative Verfahren der empirischen Bildungsforschung

Kontakt & Bewerbung

Ihre Ansprechpartnerin

Dipl.-Päd. Frauke Raddy

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fachbereich Personal/Gesundheit/Soziales Bielefeld

E-Mail: raddy(at)fh-mittelstand.de

Fon: 0521/966 55-224
Fax: 0521/966 55-11