Für Architektur-Fans
mit Marktgespür

B.A. Architektur- und Immobilienmanagement

„Der Studiengang wurde für Architekturinteressierte konzipiert, die im späteren Beruf den Umgang mit Immobilien oder das Gebäudemanagement in den Vordergrund stellen möchten“

Prof. Dr. Doris Haas-Arndt, Wissenschaftliche Studiengangsleiterin

Wolkenkratzer, Einfamilienhäuser, Geschäftsgebäude, Fachwerk- oder Fertighäuser – als Absolvent/in des Bachelor-Studiengangs Architektur- und Immobilienmanagement schlägt Ihr Herz für Immobilien aller Art. Das Studium wurde entwickelt, um den Anforderungen an die veränderten Berufsbedingungen von Architekten gerecht zu werden: Im Vordergrund des Berufs stehen nicht mehr allein das Entwerfen, Planen und Betreuen von Neubau-Projekten. Die Internationalisierung der Märkte sowie der beschleunigte Strukturwandel haben tiefgreifende Veränderungen und eine neue Dynamik in der Immobilienbranche bewirkt. Vor allem wirtschaftliche und technische Aspekte, nachhaltiges Gebäudemanagement und ein „gesunder“ Lebenszyklus von Immobilien, Gebäuden und Anlagen haben an Bedeutung gewonnen.

Durch die Kombination von gestalterisch-planerischen und immobilienwirtschaftlichen Studieninhalten werden Sie an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) zu Spezialisten in der Architektur- und Immobilienwirtschaft ausgebildet. Von der Projektentwicklung über die Bauprojektbetreuung und Vermarktung bis zum Facility Management – in Ihrem zukünftigen Job bilden Sie die wichtige Schnittstelle zwischen reinen Architekturbüros und Gebäudemanagement. Neben branchenbezogenem betriebswirtschaftlichen Know-how, erlernen Sie vor allem fundierte Architektur- und Immobilientrading-Kenntnisse. So können Sie später die Restrukturierung (Umplanung und neue Nutzung) einer bestehenden Immobilie planen und anleiten sowie Immobilien und Liegenschaften mit der passenden Marketingstrategie gewinnbringend verkaufen. 

(...weiter)

„Die Immobilienmärkte boomen national und international. Gebraucht werden Fachleute, die auf diesen Märkten Käufer und Verkäufer erfolgreich zum Abschluss führen können.“

Prof. Dr. Wolfgang Krüger

Als Architektur- und Immobilienmanager sind Sie zum Beispiel für den An- und Verkauf, die Vermietung oder Verpachtung von Gewerbe-, Wohn- oder Sonderimmobilien zuständig. Auch die Abwicklung von Facilitiy Management-Prozessen ist vorstellbar. Hier besteht die Herausforderung darin, Gebäude, dazugehörige Grundstücke und deren betriebliche Abläufe als Einheit zu betrachten und zu managen. Das bedeutet zum Beispiel Betriebs- und Bewirtschaftungskosten durch den Einsatz von nachhaltigen Gebäudekonzepten dauerhaft zu optimieren, die Instandhaltung technischer Anlagen (wie z.B. der Aufzüge) zu koordinieren sowie den Wert von Gebäuden und Anlagen langfristig zu erhalten. Der FHM-Studiengang Architektur- und Immobilienmanagement  vereint die technisch-konstruktiven Studieninhalte eines klassischen Architektur-Studiums mit den zukunftsfähigen betriebswirtschaftlichen Fragestellungen der Immobilien- und Facility-Management-Branche.

Studienform

  Vollzeit-Studium Berufsbegleitend Studium Duales Studium
Studienort: Pulheim, Hannover Pulheim, Hannover, Bielefeld Pulheim, Hannover, Bielefeld
Studienstart: Oktober Oktober Oktober
Studiendauer: 3 Jahre, inkl. 24 Wochen Praxisphase im In- oder Ausland 4 Jahre (Verkürzung der Studiendauer auf 3 Jahre für Immobilienkauffrauen/-männer) 3 Jahre, parallel zur Berufsausbildung zum/zur Immobilienkauffrau/-mann
Studiengebühr: 625,00 € Monat (Hannover), 525,00 €/Monat (Pulheim) 475,00 €/Monat 475,00 €/Monat
Einmalige Gebühren: 150,00 € (Individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung) 150,00€ (individuelles Auswahlverfahren); 500,00€ (Abschlussprüfung) 150,00€ (individuelles Auswahlverfahren); 500,00€ (Abschlussprüfung)

INFORMATIONEN ZUM STUDIUM

Für wen?

Sie sind fasziniert von modernen Hightech-Bauten oder begeistern sich für neue Nutzungsmodelle von alten Industriegebäuden? Sie sind daran interessiert, wie der Energieverbrauch von Gebäuden mit Hilfe von neuartigen Techniken umweltfreundlich gesenkt werden kann? Oder Sie können sich vorstellen einen ganzen Gebäudekomplex betriebswirtschaftlich erfolgreich zu managen?

Dann ist der Bachelor-Studiengang Architektur- und Immobilienmanagement die richtige akademische Grundlage für Ihre Zukunft! Die Branche benötigt in Zukunft nicht nur klassische Architekten, sondern architekturaffine Generalisten, die offen für die betriebswirtschaftlichen Prozesse der Immobilienmärkte sind. Als Architektur- und Immobilienmanager arbeiten Sie zum Beispiel im Bauprojektmanagement und kalkulieren und kontrollieren die Kosten einzelner Bauphasen. Oder Sie werden als Mitarbeiter/in einer Immobiliengesellschaft damit beauftragt einen neu erschlossenen Wohnpark von Anfang an in allen Belangen zu betreuen: Von der Vermarktung der unterschiedlichen Wohnobjekte, über die Abwicklung der Miet- oder Kaufverträge bis hin zu täglichen Verwaltungsaufgaben.

Als Absolvent/in unseres Studiengangs sind Sie Allrounder und kennen sich sowohl mit verschiedenen Gebäudetypen und deren Konstruktion als auch im Bauprojekt- und Facility Management bestens aus. Mit Abschluss des Studiengangs ist keine Berechtigung verbunden, sich in ein offizielles Architektenverzeichnis eintragen zu lassen. Der geplante FHM-Studiengang Architektur- und Immobilienmanagement ist kein alternativer Weg, um Architekt zu werden.

MÖGLICHE SPÄTERE TÄTIGKEITSBEREICHE UND ARBEITGEBER

 

  • Architekturbüros
  • Immobilienentwicklungs- und Vertriebsgesellschaften
  • Maklerunternehmen
  • Wohnungsbaugesellschaften
  • Banken und Versicherungen mit Immobilienbestand
  • Bauverwaltungen
  • Bauprojektmanagement: Kalkulation und Controlling
  • Facility Management, Immobilien- und Liegenschaftsverwaltung
  • Bauleitung & Projektsteuerung
  • Immobilen-Projektentwicklung (national und international)
  • Immobilien- und Liegenschaftsverwertung
  • Immobilienvertrieb
  • Gebäudereinigungswirtschaft

Studieninhalte

Der Studiengang Architektur- und Immobilienmanagement bietet Ihnen eine einmalige fachliche Kombination: Durch eine betriebs- und volkswirtschaftliche Basisausbildung und die Vermittlung von speziellen Fachkompetenzen im Architektur- und Immobilienmanagementbereich, werden Sie auf eine zukünftige Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Office und Bau vorbereitet. Sie erlernen auf der einen Seite grundlegende architektur-relevante Skills wie die Baukonstruktion und -sanierung, Bauphysik oder Baustofflehre.

Auf der anderen Seite werden Sie in Modulen wie Bauprojektcontrolling, Bau- und Immobilienrecht oder Gebäudeenergiemanagement für die betriebliche und infrastrukturelle Verwaltung von Gebäuden und Liegenschaften qualifiziert. Sie schließen somit als Fach- und Führungskraft die Lücke, die sich künftig am Arbeitsmarkt bemerkbar machen wird: Die Zahl der Neubauten im privaten und öffentlichen Sektor stagniert seit Jahren. Nach Expertenmeinung werden zukünftig Mitarbeiter gesucht, die auf wissenschaftlicher Basis und mit ausgeprägtem Praxisbezug in der Lage sind einen vorhandenen Baubestand sowohl unter baulichen, wirtschaftlichen und technischen Aspekten umzuwandeln, als auch unter ökonomischen und energetischen Aspekten zu optimieren. Die FHM berücksichtigt diese Anforderungen des Arbeitsmarktes in ihrem Studienkonzept, indem sie als deutschlandweit einzige Hochschule eine Schnittmenge aus Architektur, Ökonomie, Facility-Management und Immobilientrading anbietet. 

Der hohe Praxisbezug des Studiums und die ganzheitliche Förderung der persönlichen Entwicklung bereiten Sie hervorragend auf den Berufsstart vor. So absolvieren Sie eine 6-monatige Praktikumsphase in einem Unternehmen Ihrer Wahl im In- oder Ausland. Neben Wirtschaftsenglisch sind auch die Module Teammanagement, Präsentation und Moderation sowie Unternehmensgründung wichtige Bestandteile des Studiums um Sie gezielt auf Führungsaufgaben vorzubereiten.

 

Allgemeine Wirtschaftskompetenz

Personale & soziale Kompetenz

  • Volkswirtschaftslehre 
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen des Rechnungswesens
  • Wirtschaftsmathematik & Statistik
  • Strategisches Management & nachhaltige Unternehmensführung
  • Wirtschaftsenglisch
  • Teammanagement, Präsentation und Moderation
  • Studium Generale

Architektur- und Immobilienmanagementkompetenz

Aktivitäts- & Handlungskompetenz

  • Grundlagen der Baukonstruktion
  • Gebäudelehre, Typologien und Entwurf
  • Energiesparendes Bauen
  • Gebäudetechnik
  • Bausanierung/Bauen im Bestand
  • Bauphysik
  • Baustofflehre
  • Bauprojektcontrolling
  • Bauprojektkalkulation
  • Bau- und Immobilienrecht
  • Immobilienmärkte und -typologien
  • Immobilienprojektentwicklung und -management
  • Immobilienverwaltung und -transaktion
  • Gebäudeenergiemanagement
  • Facility Management
  • Infrastrukturelles Gebäude- und Flächenmanagement
  • Studium in der Praxis (SiP) im In- oder Ausland
  • Unternehmensgründung
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • CAD/CAFM

Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

Der Bachelor-Studiengang Architektur- und Immobilienmanagement wird neben dem klassischen Vollzeitstudium auch in einer Teilzeitvariante für Berufstätige angeboten. Der organisatorische Ablauf des Studium stellt sich dabei (Änderungen vorbehalten) wie folgt dar:

  • Präsenzzeiten in der FHM: Freitag 17:00 -20:15 Uhr & Samstag 9:00 - 18:00 Uhr (ein Wochenende pro Monat jedoch garantiert frei)
  • Online-Vorlesung: Einmal pro Woche abends, 18:00 - 20:15 Uhr
  • Keine Präsenzwochen
  • Vorlesungsfreie Zeiten: in den klassischen Weihnachtsferien, in den klassischen Osterferien, Anfang September – Mitte Oktober

DUALES STUDIUM AN DER FHM - STUDIUM UND AUSBILDUNG PARALLEL ABSOLVIEREN

Der Bachelor-Studiengang Architektur- und Immobilienmanagement wird an der FHM auch im dualen Studiensystem angeboten. Dies bedeutet, dass Auszubildende neben ihrer Tätigkeit im Ausbildungsbetrieb und dem Besuch der Berufsschule parallel ein Studium absolvieren können. Dieses findet, um terminliche Überschneidungen zu vermeiden, in Präsenzterminen an Wochenenden statt.

Ihr Vorteil: das duale Studium an der FHM können Sie sowohl in Kenntnis und mit (finanzieller) Unterstützung Ihres Ausbildungsbetriebs absolvieren - oder auch gänzlich unabhängig davon. In jedem Fall profitieren Sie aus der optimalen Verzahnung von Theorie und Praxis. Während Sie Ihre ersten beruflichen Schritte im Unternehmen tätigen, Ihr erstes Einkommen generieren, qualifizieren Sie sich parallel auch auf adakemischem Niveau!

Der organisatorische Ablauf des Studium stellt sich (Änderungen vorbehalten) wie folgt dar:

  • Präsenzzeiten in der FHM: Freitag 17:00 -20:15 Uhr & Samstag 9:00 - 18:00 Uhr (ein Wochenende pro Monat jedoch garantiert frei)
  • Online-Vorlesung: Einmal pro Woche abends, 18:00 - 20:15 Uhr
  • Keine Präsenzwochen
  • Vorlesungsfreie Zeiten: in den klassischen Weihnachtsferien, in den klassischen Osterferien, Anfang September – Mitte Oktober

Bewerbung

Voraussetzungen

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären. Formale Voraussetzung zur Aufnahme eines Bachelor of Arts-Studiums an der FHM sind die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen. Mögliche Zugangswege zum Studium:

  • Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Meister/in
  • Meisteranwärter/in mit FH-Reife
  • Betriebswirt/in des Handwerks
  • Betriebswirt/in (IHK)
  • Absolventen zweijähriger Fachschulausbildungen
  • Fachwirte und Fachkaufleute
  • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

Die Bachelor-Studiengänge an der FHM sind nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Auswahlverfahren ausgewählt. Wie bei der Personalauswahl moderner Wirtschaftsunternehmen hat die FHM hierfür ein aufwändiges Verfahren entwickelt.

So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM:

  • Bewerben Sie sich direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
  • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, werden Sie zum nächstmöglichen Auswahlverfahren eingeladen.
  • Innerhalb von 15 Werktagen erhalten Sie anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
  • Sind Sie zum Studium zugelassen, werden Ihnen die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.


Wie verläuft das Aufnahmeverfahren?

Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Auswahlverfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber lösen verschiedene Gruppenaufgaben, nehmen an einem Englischtest sowie an einem mathematisch-logischen Test teil sowie an fachspezifischen Aufgaben. Ferner durchlaufen sie eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

Ihre nächsten Schritte zur Bewerbung: Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM  angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

Ihre Ansprechpartner

Julia Knechtges M.Sc.

Organisatorische Standortleitung FHM Pulheim

E-Mail: knechtges(at)fh-mittelstand.de

Fon: 02238 47 54 01
Fax: 02238 47 54 49

Wissenschaftliche Studiengangsleiterin

Prof. Dr.-Ing. Doris Haas-Arndt

Energiesparendes Bauen, Gebäude- und Umwelttechnik, Bausanierung und Konstruktionslehre

E-Mail: haas-arndt(at)fh-mittelstand.de

Publikationen

Termine